Foto: Shutterstock.com

Wie schreibt man ein Hochzeits Dankesschreiben?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:43
Sagen Sie dem Geber nun mit persönlichen Worten, wie viel sein Geschenk Ihnen bedeutet hat.

Einige Zeit nachdem man seine Hochzeit gefeiert hat wird es nötig sein, sich bei den Gästen aber auch bei anderen freundlichen Zeitgenossen im Freundes – und Bekanntenkreis noch einmal in schriftlicher Form zu bedanken, auch wenn man dies mündlich schon bei der Übergabe des Geschenks getan hat.

  • Wer sich mit persönlichen Worten bedanken möchte, der sollte schon beim Erhalt der Geschenke genau notiert haben, welches Geschenk von welchem Geber stammt. 
  • Es gibt nichts peinlicheres, als sich bei jemandem für ein Geschenk zu bedanken, das gar nicht vom Angesprochenen stammt. Deshalb empfiehlt es sich, auf den Glückwunschkarten genau zu vermerken, welches Geschenk dazu gehört.

  1. Sagen Sie dem Geber nun mit persönlichen Worten, wie viel sein Geschenk Ihnen bedeutet hat. Zum Beispiel so: Liebe/r NN, vielen Dank für den Eierkocher, den du uns zu unserer Hochzeit geschenkt hast. Er wird fortan dafür sorgen, dass unsere Frühstückseier immer genau richtig sind. Ähnliche Formulierungen lassen sich für fast alle Hochzeitsgaben finden. 
  2. Bei Geldgeschenken sagen Sie doch dem Geber, was Sie davon angeschafft haben. Darüber freut sich jeder, der ein solches Schreiben erhält.
  3. Karten mit dem schönsten Hochzeitsfoto kommen bei den Gerbern auch immer gut an. Hat ein Fotograf Ihre Fotos erstellt und ein Vervielfältigen erscheint Ihnen zu teuer, können Sie mit einer guten Digitalkamera das Bild bei günstigen Lichtverhältnissen abfotografieren und dieses Exemplar so oft ausdrucken, wie Sie es benötigen. 
  4. Kleben Sie das Foto auf eine Karte und wählen Sie als Text eine allgemeine Formulierung wie „Über die Glückwünsche, Blumen und Geschenke zu unserer Hochzeit haben wir uns sehr gefreut. Sie haben uns gezeigt, wie vielen Menschen dies ein Anlass war uns eine Freude zu machen. Dafür möchten wir euch und Ihnen – auch im Namen unserer Eltern - ein herzliches Dankeschön sagen“. 
  5. Wer gut reimen kann, findet vielleicht auch ein paar Worte in Reimform, die das Dankeschön zu einer persönlichen Sache machen, so wie es im nächste Absatz versucht wurde:


Was ihr zur Hochzeit uns gebracht,
das hat viel Freude uns gemacht.
Wir sagen Dank dafür an dieser Stelle
und grüßen euch auf alle Fälle
ganz herzlich mit dem Foto auch.
Wir finden, das ist schöner Brauch.
Es senden euch recht liebe Grüße,
der……. und seine Süße.

Der Empfänger eines solchen Dankschreibens wird sich über die Aufmerksamkeit eines schriftlichen Dankeschöns sicher auch sehr freuen.

 

Kommentare