Foto: Shutterstock.com

Beziehung ohne Sex - kann das gut gehen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:00
Sex gehört durchaus zu einer Beziehung.

Heute wie früher wird bei einer Beziehung zunächst automatisch davon ausgegangen, dass natürlich auch Sex zu einer Beziehung gehört. Tatsächlich ist es doch aber so, dass das Alter eine entscheidende Rolle spielt. Bei Teenagern ist der Trieb und natürlich auch Neugierde und Abenteuerlust die treibende Kraft, später nimmt der Wunsch nach körperlicher Nähe im Sinne von Geborgenheit und Wohlfühlen zu, das Interesse an Sex jedoch abhängig von der Dauer der Beziehung und der Art, mit wieviel Gefühl und Zärtlichkeit der Sex verbunden ist, nach und nach ab.

  • Die Frage hängt durchaus auch vom Alter ab.
  • Bei älteren Menschen spielt Sex üblicherweise in der Tat eine etwas geringere Rolle.
  • Bei jüngeren Paaren ist dies aber kaum denkbar.

  • Verständnis
  • Kompromissbereitschaft

  1. Natürlich kann man keine pauschale Beurteilung abgeben.
  2. Sind die Partner vom Typ bereits gefühlsbetonter und sensibler, wird auch der Sex selbst nach mehreren Jahren eine wichtige Rolle spielen.
  3. Sachliche und rational eingestellte Menschen dagegen werden schon bald Sex nur noch mechanisch ausführen und damit auch das Interesse schneller verlieren.
  4. Typisch ist die Beobachtung, dass Paare, die schon viele Jahre zusammen leben, sich damit abgefunden haben, dass "es nicht mehr geht" und sich mit dieser vermeintlichen Tatsache mehr oder weniger gut arrangieren. Kommt es dann aber zu dem berühmten Seitensprung, "klappt" es wieder wie in jungen Jahren und es kommt leicht zu einer Trennung. 
  5. Dies ist ein Beispiel dafür, dass die sexuelle Erregung durch die Gleichförmigkeit, die Eintönigkeit mit dem gleichen Partner, den man über die Jahre in- und auswendig kennt, abstumpft, aber durch das Neue und Unbekannte an einem anderen Partner schlagartig wieder geweckt wird.
  6. Die Frage ist, wie lange diese Erregung durch die Veränderung anhält. Ob es sich lohnt, dafür eine langjährige Beziehung, die sich in anderen Bereichen wie Zuneigung, Vertrautheit, gegenseitige Hilfe auf vielen Gebieten usw. bewährt hat, nun auf´s Spiel zu setzen.
  7. Ein weiterer Gesichtspunkt, der eine Beziehung ohne Sex rechtfertigen kann, ist die hektische Zeit, in der wir heute leben. 
  8. Die Zahl der Paare, sich ganz offen darauf einigen, auf Sex zu verzichten, weil Beide die Karriere vorziehen und nebenbei noch Kinder und ein Haus "verwalten" müssen, wird ständig größer.
  9. Eine Entwicklung unserer schnelllebigen Zeit, die sich nicht aufhalten läßt.

Kommentare