Foto: Shutterstock.com

Das perfekte Winterdate organisieren? - So klappt´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:11
Gerade im Winter gibt es viele Orte, an denen das erste Date stattfinden kann.

Im Sommer hat man gute Laune, das Wetter ist schön und es eignet sich fast jeder Ort für ein Date. Ein bisschen anders sieht das aber im Winter aus. Schnee und Kälte machen viele Orte ungeeignet für ein Date, man friert schnell und möchte nur ins Warme. Aber auch das Winterdate kann perfekt werden, wenn dabei einige Dinge beachtet werden.

Einige inspirierende Ideen

  • Auch ein Winterdate kann nahezu perfekt werden, wenn Sie sich auf Kälte, Schnee und Eis einstellen. 
  • Zuerst sollten Sie das richtige Outfit wählen. Denn auch, wenn Sie nur kurz auf Ihre Verabredung warten müssen, kann es schnell kalt werden. Packen Sie sich lieber etwas wärmer ein - zur Not können Sie immer noch die Jacke oder Ihre Weste ablegen.
  • Wählen Sie für das Treffen einen Ort, an dem es gemütlich ist. 
  • Das kann zum einen auf einem Weihnachtsmarkt sein, aber auch in einem Cafe oder in einer anderen tolle Lokation die Sie kennen. Achten Sie aber darauf, dass Sie dort auch ungestört an einem Tisch sitzen können. 
  • In einer normalen Kneipe ist dies oft nicht möglich, und auch die Stimmung entspricht dort nicht Ihrem Vorhaben.
  • Vielleicht können Sie schon vorab einen Tisch reservieren und bitten um eine passende Tischdekoration.
  • Wenn Sie wissen, dass Sie bald an ein warmes Plätzchen kommen, dann unternehmen Sie vorher einen kleinen Stadtbummel. So haben Sie die Möglichkeit, ohne Zwang und ganz unkompliziert miteinander ins Gespräch zu kommen, und können sich anschließend bei einem Kaffee oder einem leckeren gemeinsamen Glas Glühwein aufwärmen.
  • Bleiben Sie aber immer Sie selbst und verstellen Sie sich nicht, nur um dem anderen zu gefallen. Je natürlicher und offener Sie rüberkommen, desto entspannter kann Ihr Winterdate von statten gehen.

Kommentare