Foto: Shutterstock.com

Eifersucht überwinden? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:00
Eifersucht ist eine Belastung für eine Beziehung, kann sie im schlimmsten Fall sogar zerstören.

Eifersucht ist eine Belastung für eine Beziehung, kann sie im schlimmsten Fall sogar zerstören. Der Partner fühlt sich kontrolliert und das Misstrauen ihm gegenüber erweist sich in den meisten Fällen als völlig unbegründet. Doch was tun, wenn die Eifersucht dich plagt?

  • Für deine Eifersucht ist nicht dein Partner verantwortlich, sondern du selbst.
  • Sie entsteht, weil du einerseits große Angst hast, deinen Partner zu verlieren, andererseits sehr unsicher bist.
  • Deine Selbstzweifel lassen dich glauben, du seist nicht gut genug, nicht liebenswert.

  1. Lenke dich ab. Werde unabhängiger von deinem Partner, indem du dir einen eigenen Freundeskreis aufbaust, mehr unternimmst, dir Interessen und Hobbies suchst und dich beschäftigst.
  2. Deinen neuen Kontakte und Aktivitäten werden dein Selbstbewusstsein stärken und lassen dir weniger Zeit für böse Gedanken.
  3. Schlägt die Eifersucht wieder zu und erfüllt dich mit Angst, erinnere dich an die positiven Momente in eurer Beziehung.
  4. Denke auch an Menschen und Dinge in deinem Leben, die dir Kraft geben und dir wichtig sind.
  5. Du definierst dich schließlich nicht nur durch deine Beziehung. Du hast Familie, Freunde oder eine Arbeit, die dir Freude macht. 
  6. Lass nicht zu, dass dich die Angst beherrscht!
  7. Suche den Kontakt zu Menschen mit ähnlichen Problemen. Du bist nicht allein. Es gibt viele, die täglich gegen ihre Eifersucht kämpfen. Du findest sie in Internetforen oder auch in Gesprächsgruppen.
  8. Teile deine Ängste, dann fällt es dir leichter, sie zu bekämpfen.

Kommentare