Foto: Shutterstock.com

Frauen schneller feucht werden lassen - Tipps

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:34
Jede Frau ist auf eine andere Art und Weise zu erregen.
Es gibt verschiedene Faktoren, die beeinflussen wie schnell Frauen feucht werden. Es gibt daher keinen allgemeingültigen "Masterplan", aber dennoch haben wir hier einige sinnvolle Anregungen, die vermutlich zum Ziel führen werden, für dich.

Häufige "Feuchtmacher"

  • das Stöhnen ihres Traummannes
  • Küsse auf dem Hals
  • das Streicheln und Liebkosen besonders erogener Zonen
  • der Anblick des nackten Partners
  • Pornographische Inhalte

Es kommt trotzdem immer auf 4 wesentliche Faktoren an

 

Die Stimmung

Die Stimmung der Frau ist ganz entscheidend. Zum Beispiel reicht es in manchen Fällen, dass man seine Traumfrau auf ein schönes Essen einlädt, für eine romantische Athmosphäre sorgt und sie sich einfach wohl fühlt. Ist sie dann auch bereit dafür, kann es dann schon sein, dass ihre Vagina auf die kleinsten Bewegungen reagiert. Man muss dann vielleicht nur kurz über ihre Schulter fahren oder sie küssen und schon schmilzt sie dir weg. Aber vorsicht, man sollte es nie zu sehr versuchen, eine Frau feucht werden zu lassen. Wenn sie das nämlich merkt, und das tun sie schnell, dann wird ihre Vagina ganz schnell zu einer Wüste. 

Die Gefühlslage
Die Frau muss sich auch emotional gut fühlen. Hat sie einen besonders stressreichen Tag gehabt, wird sich das unter Umständen auch auf ihre sexuelle Erregung reflektieren. Fühlt sich deine Liebste also schlecht, gestresst oder gar traurig, ist es vielleicht nicht unbedingt förderlich, dass du an ihr herumwerkelst und wartest, bis sie feucht wird. Lass ihr da am besten etwas Zeit, und wenn du das Gefühl hast, dass es ihr wirklich gut geht und sie an nichts anderes denken muss, kannst du es ja noch einmal versuchen.

Die Situation
Wenn du deine Freundin im Kaufhaus in eine Umkleidekabine zerrst und an ihr herum hantierst, dass sie feucht wird, kann es natürlich sein, dass als Antwort die Vagina streikt. Zeitdruck ist ein ganz schlechter Stimmungskiller. Wenn sie also bemerkt, dass es schnell gehen muss, verschließt sie sich eher und wird verkrampft und das Höschen bleibt trocken. Die Situation sollte also schon passen. Hier sollte man einfach darauf achten, dass man seine Lust nicht einfach irgendwo auslebt, sondern schon für eine gemütliche Räumlichkeit sorgt. Es gibt jedoch selbstverständlich auch Frauen, die genau das anmacht. Also sollte man einfach seine Freundin möglichst gut kennenlernen! Trotzdem: Frauen sind keine gratis Gleitgel-Spender, sondern Wesen, mit denen man behutsam umgehen muss und das fällt natürlich wieder auf die Emotionslage zurück.

Körperlicher Zustand
Das ist zwar ein kleiner Punkt, jedoch auch ein wichtiger. Äußere Faktoren, wie Nikotin, Medikamente und Alkohol kann auf das feucht werden einen Einfluss nehmen. Das ist aber dann nicht vorherzusehen und dagegen können in den meisten Fällen beide nichts tun. Einfach abwarten!

 

Kommentare