Foto: Shutterstock.com

Mit Partner Schluss machen - Das ist zu beachten!

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:24
Mit dem Partner Schluss zu machen ist keine einfach Sache.
Die Entscheidung, der Beziehung ein Ende zu setzen, ist manchmal genauso schmerzhaft wie die Rolle des Verlassenen. Um nicht noch mehr Salz in offene Wunden zu streuen, sollten einige Dinge beachtet werden, während oder bevor man dem Partner den Rücken kehrt.

  • Bleiben Sie immer fair und ehrlich! Es bringt nichts, den Partner zu schützen, indem man ihn bezüglich des Trennungsgrundes anlügt. Früher oder später kommt die Wahrheit ans Licht und dann ist es noch schmerzhafter.
  • Die Beziehung per SMS oder Email zu beenden ist absolut Tabu! Es gibt keinen Umstand, der das entschuldigen würde!

Mit Partner Schluss machen - Tipps

Denken Sie vorher nach!

  • Denken Sie unbedingt gründlich nach, bevor Sie die Beziehung beenden. Ihr Partner wird Sie fragen, warum Sie die Entscheidung getroffen haben und dann sollten Sie Gründe parat haben. Blenden Sie nicht die guten Zeiten aus, versuchen Sie objektiv zu beurteilen, ob das wirklich der richtige Schritt ist oder ob Sie es irgendwann bereuen könnten.

Seien Sie ehrlich!

  • Manche Menschen wollen ihren Partner schützen, vor allem wenn der Grund einer Beziehung ein anderer Mann oder eine andere Frau ist und sie sich eventuell neu verliebt haben. Seien Sie ehrlich und lassen Sie den wahren Grund nicht unter den Tisch fallen.
  • Früher oder später wird die Wahrheit ans Licht kommen und dann tut es noch mehr weh.

Sprechen Sie unter vier Augen miteinander!

  • Vor Freunden oder der Familie mit jemandem Schluss machen ist genauso Tabu, wie es per Email oder SMS zu tun! Stellen Sie Ihren Partner nicht bloß und geben Sie ihm die Möglichkeit, mit Ihnen ganz privat zu sprechen.
  • Unter vier Augen dürfen auch Tränen vergossen werden. Auch wenn der Moment unangenehm und beängstigend ist, wenn Sie mit Ihrem Partner Schluss machen, es ist nur fair, es persönlich und ganz unter sich zu klären.

Lassen Sie sich nicht erpressen!

  • "Ohne dich kann ich nicht weiterleben" oder "Ich nehme mir das Leben, wenn du jetzt gehst" sind Floskeln, die häufig fallen, wenn man jemanden verlassen hat.
  • Wenn Sie das Gefühl haben, sie müssen diese Drohungen ernst nehmen, dann holen Sie Hilfe. Lassen Sie sich aber keinesfalls um den Finger wickeln. Bleiben Sie bei Ihrer Entscheidung!

Trauern Sie!

  • Seien Sie offen mit Ihren Gefühlen und geben Sie ruhig zu, dass es auch Ihnen schwer gefallen ist, diese Entscheidung zu treffen. Geben Sie sich Raum und Zeit zum Trauern.
  • Denken Sie auch an die schönen Zeiten, die Sie gemeinsam erlebt haben, und seien Sie dankbar dafür.

Kommentare