Foto: Shutterstock.com

Orgasmus vortäuschen? - So wirkt's glaubwürdig

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:01
Wenn wir Frauen ehrlich sind, müssen die meisten von uns zugeben: Ja, wir haben schon einmal...

Wenn wir Frauen ehrlich sind, müssen die meisten von uns zugeben: Ja, wir haben schon einmal oder auch öfter so getan als ob. Warum aber eigentlich? Weil wir unseren Partner nicht enttäuschen wollen, einfach nicht erregt genug für einen Orgasmus sind oder uns auch mal aus verschiedensten Gründen wünschen, der Sex möge schnell vorbei sein. Das ist auch nichts Schlimmes, nur wenn es jedes Mal so ist, sollten wir ernsthaft über die Partnerschaft und uns selbst nachdenken. Denn der Orgasmus ist etwas so Schönes, dass man nicht immer drauf verzichten sollte. Und außerdem sollte der Partner auch die Chance haben, zu lernen, was uns wirklich richtig zum Höhepunkt bringt. Aber wenn schon mal vortäuschen, dann richtig. Ein bißchen rumstöhnen wie im Film reicht da längst nicht. Das werden sensible Partner leicht durchschauen und dann frustriert sein. Und das wollen wir ja bestimmt auch nicht.

  1. Also meine Damen, etwas mehr Mühe geben und authentisch sein!
  2. Am besten erinnern wir uns an die wirklichen Orgasmen unseres Lebens und verhalten uns so, wie wir uns dabei verhalten haben.
  3. Langsames und immer schneller werdendes Atmen, stöhnen und vielleicht auch ein paar lustvolle Quickser oder gar Schreie (je nach Temperament) machen sich schon mal gut.
  4. Auch leidenschaftliches und vieleicht auch etwas schmutziges Flüstern hören viele Partner in der Situation gerne.
  5. Wichtig sind auch die Bewegungen.
  6. Beim wirklichen Orgasmus sind sie nicht zu steuern. Unkontrolliertes Zittern, Muskelkontraktionen an allen möglichen Stellen und die Umklammerung des Partners lassen sich mit einiger Übung auch vorspielen, wenn wir gerade mal nicht so richtig in Extase sind.
  7. Es gibt natürlich auch Symptome des Orgasmus, die wir nicht spielen können und an denen Experten die Schummelei trotzdem merken könnten. Aber so genau wollen es die meisten Liebhaber dann doch nicht wissen.

Kommentare