Foto: Shutterstock.com

Romantische Dates zur Adventszeit: Die besten Ideen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:09
Adventszeit, die romantischste Zeit des Jahres. So können Sie sie für die Liebe nutzen ...

Wenn Weihnachten vor der Tür steht, es draußen kalt und ungemütlich wird, dann fragen wir uns häufig, wie wir in dieser dunklen Jahreszeit etwas mehr Abwechslung in unser Leben bekommen könnten. Wie wär’s denn mit der Liebe – wie wär’s mit einem romantischen Date zur Adventszeit? – Glauben Sie es mir: Der Winter hat seine Vorteile um unvergessliche Stunden mit Ihrem Liebsten zu verbringen. Die Vorweihnachtszeit gilt schließlich als die romantischste Zeit des ganzen Jahres. Ich verrate Ihnen, mit welchen Unternehmungen Sie Ihrer Liebe eine große Freude machen können.

  • Die Einladung zu deinem Date mit Partner ist schon wichtig, denn nichts ist schlimmer, als unromantische Ansagen für gewollt romantische Treffen zu zweit. So was wie „Willste nich‘ mal da oder dort hin“ geht gar nicht.
  • Macht Euch einfach ein paar Gedanken und „verpackt“ die Einladung zu dem Date etwas schöner (vielleicht mit einem kleinen Mitbringsel), das im Zusammenhang damit steht.
  • Übrigens wäre es toll, wenn Ihr das auch für später beibehalten könntet. Romantisch fühlende Frauen gibt‘s das ganze Leben über, romantische Männer sind leider „seltene Unikate“ und daher immer gesucht.

Der schnelle Weg zur langanhaltenden Romantik

Für Machos wie auch für männliche Romantiker

  • Für die meisten Frauen wäre es eine beeindruckende Situation, wenn sie plötzlich gefragt würden, ob sie nicht Lust zum gemeinschaftlichen Plätzchen backen hätten.
  • Du glaubst nicht, dass die Küche ein romantischer Ort ist? – Doch: Wenn Mann und Frau gemeinsam den Teig kneten, gemeinsam die Plätzchen ausstechen und sich dann gemütlich Musik anhören oder einen kleinen Spaziergang unterm funkelnden Sternenhimmel machen, während die Weihnachtsbäckerei im Backofen fertig wird.
  • Das nachträgliche Naschen der frischen Plätzchen kann sogar noch romantischer werden – denkt vor allen Dingen an Kerzen, heiße Schokolade und eventuell einen kleinen Cognac dazu.

 

Romantik in frischer Schneeluft

  • Hoffentlich hast du einen Hund, der ausgeführt werden muss – und den passenden Date-Partner dazu, der Hunde mag! – Einfacher geht es gar nicht, sie oder ihn zu einem romantischen Spaziergang durch die schöne verschneite Landschaft zu überreden. In der Kälte händchenhaltend durch die Natur zu laufen ist herrlich, probiert es nur aus! –
  • Mit geschickter Planung könntet Ihr als Ziel des Spaziergangs einen gemütlichen Weihnachtsmarkt aussuchen: Zusammen gemütlich entlang der geschmückten Hütten bummeln und sich dann bei einer Tasse Glühwein aufwärmen.
  • Aber Vorsicht! – Nur ein oder zwei Tässchen: Betrinkt Euch nicht – sonst ist es mit der Romantik schnell vorbei.

Eine Alternative zum Spaziergang ohne Hund wäre auch eine tolle Kutschfahrt, allerdings kostet so ein Ausflug natürlich etwas und muss von Euch durchorganisiert werden – ist nicht immer ganz einfach.


Noch etwas für richtige Männer …

  • Organisiere doch für deine Liebste einen Weihnachtsbaum und besuche mit ihr eine Baumschule.
  • Schlage den Baum NUR FÜR SIE.
  • Daher hat SIE auch das Sagen, welcher Baum der schönste ist!
  • Am frühen Abend könnt ihr die Wohnung dann gemeinsam schmücken – und zum nächsten Punkt übergehen …

 

Das NonPlusUltra: ein gemütlicher romantischer Abend zu Haus …

  • Was gibt es Schöneres, als sich bei schmuddeligem ungemütlichem Wetter zu Hause in eine dicke Decke zu kuscheln? – Gemeinsam macht es garantiert noch viel mehr Spaß!
  • Ist ein Kamin vorhanden? – Das wäre der absolute Idealfall für ein romantisches Date. Ansonsten tun es auch jede Menge Kerzen, eventuell Duftkerzen. Auf keinen Fall künstliches Licht, dafür aber leise Musik – Schallplatten, CDs, was Ihr wollt – nur kein Radio, wo immer dazwischen geredet wird – und bitte: nicht einfach nur nebeneinander auf dem Sofa sitzen.
  • Dazu ein leckeres Schokoladenfondue oder Kuschelpicknick, Sekt oder Champagner lösen zusätzlich Zunge und Geist, schaden also nicht.

Eins sollte dabei aber klar sein: Es muss nicht „zum Äußersten“ kommen, kuscheln reicht oftmals aus – und diese Art „Date“ ist für viele Frauen ein Test der Männer, ob sie tatsächlich so sensibel sind, wie sie tun.

Kommentare