Foto: Shutterstock.com

Sex mit dem Ex - Aus und vorbei nach dem Beziehungsaus?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:57
Sex mit dem Ex - ein heißdiskutiertes Thema.

Vorbei sind sie, die Zeiten, in denen man noch verliebt ineinander war und die Hormone geradezu überkochten. Der Schlussstrich ist gezogen, aus welchen Gründen auch immer. Vielleicht, weil die Zuneigung füreinander nicht mehr so stark war, wie am Anfang? Oder womöglich, weil sich eine dritte Person in die Beziehung "geschlichen" hat? Auch zu große räumliche Entfernungen können das vorzeitige Aus einer einst großen Liebe bedeuten. Wie dem auch sei - Auslöser für eine Trennung gibt es viele. Was aber, wenn man dennoch eine gewisse - zumindest körperliche - Anziehungskraft zueinander verspürt? Sollte man dagegen ankämpfen? Was tun, wenn die Lust aufeinander, trotz Trennung, zu groß wird...?

  • Die Last mit der Lust - gerade nach dem Ende einer Beziehung spielt Trennungsschmerz oft eine sehr große Rolle. 
  • Klar, dass man/frau mitunter noch stets große Lust auf den anderen verspürt. Wer weiß, vielleicht kann eine erneute gemeinsame Nacht tatsächlich der Neustart der Beziehung sein?
  • Sofern der Ex-Partner sein Herz bereits anderweitig verschenkt hat, könnte es mit fatalen Folgen verbunden sein, noch einmal die körperliche Nähe zu suchen. So dürfte die neue Liebe des Ex' zum einen gewiss nur wenig begeistert sein, angesichts der Tatsache, dass sich ihr Schatz erneut mit der ehemaligen "Flamme" eingelassen hat. (Aber mal ehrlich: muss sie es erfahren...?) Andererseits könnte echtes Herzeleid auch für den früheren Partner die Folge sein, wenn das sexuelle Erlebnis nach der Trennung  nicht zu einer "Wiederzusammenführung" führt.

  1. Was immer auch dazu geführt haben mag, dass eine Beziehung in die Brüche gegangen ist: häufig ist es so, dass man zum Beispiel bei einer zufälligen Begegnung erneut aufeinander trifft und sich urplötzlich dieses bekannte "Kribbeln" wieder einstellt. Oft sind es Stolz oder die verletzte Eitelkeit, die es verhindern, dass die beiden Menschen, die einmal mehr füreinander empfunden haben, erneut zusammenkommen. Und sei es auch nur für ein paar schöne Stunden im Liebesnest.
  2. Das moralische Empfinden spricht in den meisten Fällen vehement dagegen, noch einmal auf sexueller Ebene zu begegnen, wenn der andere bereits in einer neuen Beziehung ist. Wenn aber die Lust auf den Ex dennoch zu groß ist - schließlich war einmal eine intensive Verbundenheit vorhanden, und gänzlich vergessen will/kann man die einst schöne Zeit eben auch nicht (immer) - macht es ohnehin keinen Sinn, diesem Drang nicht nachzugehen. Oftmals wird es nämlich dann bei eineam nächsten (wenn auch nur zufälligen) Treffen erneut zu einem Aufflackern der Lusthormone kommen. Und dann...?
  3. Getreu dem Leitspruch: "Einmal noch in gemeinsamen Erinnerungen schwelgen", kommt es durchaus häufig vor, dass Ex-Partner in Versuchung geraten, nach dem Liebes-Aus noch einmal das Liebeslager miteinander zu teilen. Selbst wenn die emotionale Zuneigung zueinander tatsächlich längst der Vergangenheit angehört. 
  4. Wer in der Lage ist, Liebe und Sex voneinander unterscheiden zu können, muss emotionale Höhen und Tiefen nicht fürchten. In dem Fall spräche tatsächlich nichts dagegen, Sex mit dem Ex zu haben. Denn Fakt ist ohnehin eines: "Man begegnet sich immer zwei Mal im Leben...!"

Kommentare