Foto: Shutterstock.com

Sex nach Kaiserschnitt? - Darauf solltest Du achten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:01
Du hast gerade die wunderschöne Erfahrung gemacht, ein Kind (per Kaiserschnitt) zur Welt zu...

Du hast gerade die wunderschöne Erfahrung gemacht, ein Kind (per Kaiserschnitt) zur Welt zu bringen und hast gleich wieder Lust auf deinen Partner - wunderschön! Hierbei müssen allerdings ein paar Dinge beachtet werden.

  • Solltest du mit deinem Partner schlafen wollen und spürst dabei Schmerzen an der Operationsnarbe, in der Scheide oder an der Gebärmutter, dann brich lieber ab.
  • Lieber einmal den Sex abbrechen, als den Heilungsverlauf zu verlängern oder sich ernste Verletzungen und Infektionen zuzuziehen!
  • Dein Partner wird hierfür sicherlich Verständnis haben, schließlich gibt es noch viele andere Wege, um Befriedigung zu erlangen. Versucht es einfach in ein bis zwei Wochen noch einmal!

  1. Wenn du noch Wochenfluss hast ist dies ein Zeichen dafür, dass die Operationsnarbe in der Gebärmutter noch nicht verschlossen ist.
  2. Benutzt unbedingt ein Kondom, um Infektionen die bis zur Unfruchtbarkeit führen können, zu vermeiden.
  3. Wählt eine Stellung aus, bei der kaum Druck auf die Bauchnarbe ausgeübt wird. Die Narbe sollte nach 3 Wochen eigentlich soweit abgeheilt sein, dass diese nicht mehr aufreißt - aber:
  4. Der Heilungsprozess ist so unterschiedlich wie jede Frau selber! Wenn der Druck zu groß wird oder du Angst hast, dass die Narbe einreißen könnte, brich lieber ab!
  5. Unbedingt auf die Verhütung achten!
  6. Auch in der Stillzeit kannst du wieder schwanger werden - nach Kaiserschnitten sollte man aber aufgrund der Narben und des Heilungsprozesses ein Jahr bis zur nächsten Schwangerschaft warten.
  7. Sprich mit deinem Frauenarzt über die verschiedenen Methoden die es alternativ zum Kondom gibt!

Kommentare