Foto: Shutterstock.com

Spermaflecken entfernen? - So klappt's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:59
Wie und warum die Flecken auf der Kleidung gelandet sind, ist hier nicht relevant...

Wie, wo und wieso man(n oder frau) Spermaflecken auf der Hose, dem Sofa, dem Autositz oder dem Bett haben könnte, ist hier nicht die zentrale Frage, daher werden wir darauf auch nicht weiter eingehen. Wir möchten lediglich einige funktionierende Tipps geben, wie Du die Flecken entfernen kannst, wenn einmal etwas daneben gegangen ist.

So klappt es mit dem Entfernen der Flecken:

  1. Spermaflecken sind sehr hartnäckig und sind manchmal schwer zu entfernen. 
  2. Denn Sperma ist wie Blut sehr eiweißhaltig und sollten niemals mit heißem Wasser behandelt werden, da es sonst gerinnt und sich verfestigt. 
  3. Damit würde das Sperma erst recht im Gewebe haften und Du bekommst es nur noch schwer weg. 
  4. Meist hilft schon etwas kaltes oder lauwarmes Wasser mit ein wenig Waschmittel. 
  5. Sehr gut ist hier ein mildes Wollwaschmittel, aber auch ein einfaches Duschgel ohne Parfüm und Farbstoffe kann benützt werden. Für Kleidungsstücke kannst Du auch Glasreiniger benützen. 


Wenn's auf dem Sofa gelandet ist:

  1. Aus Sofabezügen lassen sich die Flecken auch sehr gut mit etwas Zitronensaft entfernen. Je nach Stärke der Verschmutzung kann man diese erst mit Zitronensaft beträufeln. 
  2. Dann kannst du die Flecken mit einem sauberen Lappen und kaltem Wasser vorsichtig ausreiben.
  3. Dabei solltest du ein Tuch nehmen, das nicht ausfransen kann. 
  4. Auf keinen Fall solltest du Taschentücher oder Küchenrollen verwenden. Diese lösen sich eher selbst auf und helfen bei der Fleckenentfernung nicht wirklich.

 

Kommentare