Foto: Shutterstock.com

Was passiert bei einem Orgasmus?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:49
Beim anatomischen Orgasmus passiert folgender Vorgang im Körper...

Beim anatomischen Orgasmus passiert folgender Vorgang im Körper, es bilden sich rhythmische Muskelkontraktionen. Die Hormone Oxytocin und das Hormon Prolaktin werden innerlich im Körper ausgeschüttet.

Bei den Frauen stoßen bei einem Orgasmus manchmal die weibliche Ejakulation ab. Das klare, farbliche Sekret wird aus der Paraurethraldrüse abgesondert. Außerdem wird der Atem schneller, das Herz schlägt schneller und die Muskeln ziehen sich zusammen. Man fühlt eine körperliche Anspannung. 

Beim Mann hingegen, ziehen sich die Muskeln des Beckenbodens, damit auch die Peniswurzel und der Penis selbst zusammen. Unmittelbar nach der Muskelanspannung wird eine Ejakulation ausgelöst. Die Spermien gelangen in die Harnröhre und durch die Öffnung der Eichel und werden nach außen geschleudert. Kurz darauf brauchen die Prostata, sowie die Hoden eine kurze Erholungsphase, damit das Sperma neu produziert werden kann.

  • Als allererstes ist wichtig das man den Druck weg bekommt, der sich in unserem Kopf aufbaut,dass man unbedingt beim Sex einen Orgasmus bekommen muss. Denn das hindert meistens uns selber, richtig guten Sex zu haben. Wenn er kommt, kommt er, wenn er nicht kommt, na dann kommt er halt beim nächsten Mal. 
  • Guter Sex, bedeutet nicht gleich sofort einen Orgasmus.
  • Die Gefühlslage des Menschen spielt hierbei eine wichtige Rolle. Hab ich freie Gedanken und bin völlig die Ruhe selbst im Körper, dann habe ich auch die beste Möglichkeit zum Orgasmus zu kommen. 
  • Es heißt nicht umsonst, Sex findet im Kopf statt.

  1. An fast allen Orten ist der Sex möglich. So lange man nicht gegen Gesetze verstößt. 
  2. Beim Orgasmus ist es wichtig, dass der Mann mit seinen Glied die Vagina, beziehungsweise den G- Punkt der Frau stimuliert. 
  3. Der G-Punkt der Frau liegt etwa 5-10 cm oberhalb der Vagina. 
  4. Vorallem für die Frau ist einfühlsamer, vertrauter Sex von Nöten um einen Orgasmus zu bekommen.
  5. Findet der Mann diesen Punkt, so wird die Frau stimuliert, allerdings ist auch das keine Garantie auf einen Orgasmus. 
  6. Auch Selbstbefriedigung sind keine Grenzen gesetzt. Es muss einfach Spaß machen. 
  7. Selbstbefriedigung ist unter den Menschen ganz natürlich und ganz normal. 
  8. Großer Vorteil ist auch das der Sex, beziehungsweise die Selbstbefriedigung unseren "Stress" abbaut. Denn Sex macht stressfrei.
  9. Auch sogenannte Kondome mit Saugnoppen können hierbei schnell beide Partner zum Orgasmus führen. 
  10. Eine andere Möglichkeit wäre ein Dildo, Anuskugeln oder Gleitgel sogenannte Sexspielzeuge, die man fast in jedem guten Erotikshop findet.

Kommentare