Foto: Shutterstock.com

Was sollte man beachten beim Sex mit dem Ex?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:46
"Sex mit dem Ex" - Spaß oder doch eine ernste Sache. Hier ein paar Anregungen...

Mal abgesehen davon, dass nur wenige von uns in der Lage sind, in Liebesangelegenheiten die Dinge mit dem Kopf zu steuern und zu beeinflussen, sollte man sich trotzdem einmal Gedanken machen über das Thema "Sex mit dem Ex".
Vielleicht war der eine oder andere bereits einmal in der Situation oder denkt darüber nach, noch einmal oder wieder Sex mit dem oder der Ex zu haben, aber was gilt es eigentlich zu beachten dabei? Soll man danach einfach zur Tagesordnung übergehen, als wäre nichts gewesen oder soll man doch besser darüber reden? Ist man vielleicht danach wieder ein Paar oder war es beiderseits nur Spaß? Hat man vielleicht die bisher gute Freundschaft damit zerstört?

  • Wer darüber nachdenkt, sich sexuell noch einmal mit dem Exfreund oder der Exfreundin einzulassen, muss sich auf jeden Fall zunächst einmal darüber klar werden, ob er oder sie noch in den Ex-Partner verliebt ist. 
  • Stellt man für sich fest, dass man vom Sex mit dem Ex mehr erwartet als nur eine aufregende Nacht und weiß man, dass der andere eigentlich keine Beziehung mehr will, ist das eine denkbar schlechte Möglichkeit, den oder die Ex wieder an sich zu binden. 
  • In der Regel ist derjenige, der noch verliebt ist, hinterher enttäuscht, denn durch Sex allein wird eine Beziehung nicht wieder gekittet.
  • In allen Fällen darf man keinesfalls die Verhütung vergessen, denn eine Schwangerschaft nach einer einmaligen Nacht ist sicher von beiden nicht gewollt. 
  • Da man in der Regel auch nicht weiß, mit wem der andere Partner in der Zeit seit Beendigung der Beziehung geschlafen hat, sollte man auf jeden Fall Kondome benutzen, um sich vor der Ansteckung mit Krankheiten zu schützen.

  1. Ist es allerdings schon passiert und man hat sich dem Rausch des Moments hingegeben, ohne dass man darüber nachgedacht hat, sollte man in diesem Fall tatsächlich das Gespräch suchen und über die Situation reden, dem Ex-Partner erklären, dass eigentlich noch Gefühle mit im Spiel sind und man gerne wieder an einer Beziehung arbeiten würde. 
  2. Geht man hier ohne weiteres zur Tagesordnung über, kann es sein, dass beim anderen zwar auch wieder Gefühle geweckt wurden und er oder sie durchaus bereit wäre, wieder über ein Neuaufleben der Beziehung nachzudenken, er oder sie sich aber denkt, dass der andere Partner nicht interessiert ist, weil er nichts dazu gesagt hat. 
  3. Ein Mißverständnis kann so eine möglicherweise neue "alte" Beziehung verhindern.
  4. Anders sieht es mit dem Sex mit dem Ex aus, wenn bei beiden keine tieferen Gefühle im Spiel sind und man das auch vom jeweils anderen genau weiß. 
  5. In diesem Fall kann man am nächsten Tag darüber lachen und sich freuen, dass man eine schöne Nacht miteinander verbracht hat. 
  6. Sollte es allerdings häufiger vorkommen, dass man sich auf den oder die Ex einläßt, muss man aufpassen, dass nicht bei nur einem von beiden die alte Liebe wieder aufkeimt.

Kommentare