Foto: Shutterstock.com

Was tun, wenn die Bekanntschaft vom Vorabend nicht mehr gehen will?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:51
Gefühlvoll mit Respekt, aber bestimmt vorgehen.

Singles und manche Vergebene gönnen sich abends auf der ausgelassenen Party gerne einmal unverbindlichen Spaß. Leider sieht die Bekanntschaft vom Vorabend die Sache nicht immer als so locker und einmalig an und will am Morgen danach schlimmstenfalls gar nicht mehr gehen. Um sie trotzdem loszuwerden, sollte man gefühlvoll und mit Respekt, aber bestimmt vorgehen.

  1. Zunächst versucht man, der Bekanntschaft von letzter Nacht freundlich, aber bestimmt zu erklären, dass die Sache bei einer einmaligen Bekanntschaft bleiben soll und man sich keine Beziehung oder einen lockeren Kontakt wünscht. Vielleicht liegt die Beharrlichkeit des One-Night-Stands lediglich an einem Missverständnis, das sich mit klärenden Worten bereits lösen lässt - das ist für beide Seiten die angenehmste Variante.
  2. Wenn die Erklärung doch keinen Erfolg zeigt, sollte man der Bekanntschaft von letzter Nacht ein Gespräch anbieten. Vielleicht hat sie einfach mehr Redebedarf als andere und braucht ein klärendes Gespräch, um das bewegende Ereignis richtig verarbeiten zu können. 
  3. Wenn man sie letzte Nacht mit nach Hause nehmen konnte, dann sollte man auch dazu in der Lage sein, sich am folgenden Morgen fair und vor allem erwachsen voneinander zu verabschieden.
  4. Der Kaffee oder Tee am morgen nach der gemeinsamen Nacht ist nicht nur aus Erzählungen über spontanen Spaß bekannt - er hilft tatsächlich. 
  5. Unmittelbar nach dem Aufwachen kann die Bekanntschaft noch emotional aufgewühlt sein und will vielleicht deswegen nicht mehr gehen. Ein gemeinsames Frühstück oder zumindest ein heißes Getränk am morgen sollte drin sein, damit sie zur Ruhe kommt und vielleicht selbst zu dem Schluss kommen kann, dass es nur bei einer einmaligen Sache bleiben und man sich gar nicht näher kennen lernen möchte. 
  6. Zu einem Kaffee sollte man selbst dann in der Lage sein, wenn sich im Nachhinein ein schales Gefühl breit macht, denn er hilft auch gegen das schlechte Gewissen.
  7. Wenn gar nichts hilft, löst nur noch schonungslose Ehrlichkeit das Problem. Man sagt der Bekanntschaft, dass man nie "ernsthafte" Absichten hatte und nun einmal keine Beziehung will. 
  8. Wichtig: Nicht persönlich werden, sondern allgemein bleiben, das ist weniger verletzend und klärt deutlich und ohne Diskussionsbedarf die Fronten.
  9. Ausreden sich aus der eigenen Wohnung zu stehlen sollten nur dann angewendet werden wenn sich die Bekannschaft des Vorabends als wahre Turbo-Klette herausstellt und auch nach einem klärdenen Gespräch die Wohnung nicht verlassen will. Ein Arztbesuch oder ein Familienfest sind Paradeausreden. Nur aufpassen, dass die Bekanntschaft nicht gleich versucht dich zu deinem Arztbesuch zu begleiten.

Kommentare