Foto: Shutterstock.com

Wenn es nicht mehr läuft: 10 gute Gründe für eine Trennung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:34
Bleiben oder gehen: das ist die Frage, die sich immer wieder Paare stellen. Eine Entscheidung, die nicht einfach ist und gut durchdacht sein sollte.

Eine Partnerschaft ist grundsätzlich etwas Wundervolles. Doch was ist, wenn es nicht mehr funktioniert? Bleiben oder gehen: das ist die Frage, die sich immer wieder Paare stellen. Eine Entscheidung, die nicht einfach ist und gut durchdacht sein sollte. Denn, eine Trennung tut weh. Der Beitrag versucht die gängigsten 10 Gründe für eine Trennung aufzulisten.

Bleiben oder gehen?

Ist eine Trennung angedacht, wird eine große Herausforderung auf das ehemalige Paar zukommen. Beide müssen Dinge und Gewohntes loslassen können. Es gibt eine Menge Sachgüter, Gewohnheiten und Umgangsformen, die einem im Laufe der Beziehung ans Herz gewachsen sind. Nach der Trennung stellt sich die Frage, was man vermisst und ob man damit leben kann. Das ist schwer, doch auch machbar. Manche Trennungen sind einfach sinnvoll, um noch einmal ganz von vorne anzufangen.

Dies sind die 10 Gründe, warum sich Paare immer wieder trennen:

  • Das Paar hatte zu viele unterschiedliche Interessen.
  • Das Paar hatte sich auseinandergelebt.
  • Der Partner hat nur genommen, nicht gegeben.
  • Der Partner wollte zu viel Freiraum.
  • Der Partner konnte kaum Nähe zulassen.
  • Der Partner ist immer wieder fremd gegangen.
  • Die Kommunikation stimmte nicht.
  • In der Partnerschaft gab es keine gemeinsamen Ziele.
  • Es hat kein Sex mehr stattgefunden.
  • Jeder ist seinen eigenen Weg gegangen.

Tendenz:

Hören ältere Menschen dies, kommt oft der Satz: "Früher war alles anders". In der Tat sind die Zeiten lange vorbei, in denen für die Ehe oder Partnerschaft gekämpft wird. Dies findet nur noch selten statt. Die rosarote Brille ist schnell ausgezogen und schon ziehen dunkle Wolken an einem vorbei. Laut Statistik hatte schon jeder fünfte Mensch in Deutschland Trennungsgedanken. Doch eine Trennung kann man auch als Chance sehen.

Kommentare