Foto: Shutterstock.com

Wie beichtet man seinem Partner einen Seitensprung?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:50
Eine schwache Stunde bringt möglicherweise jede Menge Konsequenzen mit sich.

Es kann jeden Tag passieren. Eine schwache Stunde bringt möglicherweise jede Menge Konsequenzen mit sich. Es kann nicht mehr ungeschehen gemacht werden wenn es erst einmal dazu gekommen ist. Viele Menschen kennen ein solches Problem: Ein schneller, spontaner und ungeplanter Seitensprung. Für einen selbst ein erfrischendes und meist prickelndes Erlebnis und vor allem etwas neues. Aber für den Partner oder die Partnerin ein schier unerträgliches Gefühl. Was nun? Schweigen? Vergessen und verdrängen? Oder sich ein Herz fassen und dem geliebten Partner die Wahrheit sagen?

  • Für jene die sich entscheiden, sich zu ihrem ,,Ausrutscher" zu bekennen ist zuerst einmal von äußerster Wichtigkeit, diese Beichte nicht nebensächlich abzulegen. Es wird im Normalfall eine heftige und äußerst emotionale Reaktion des Partners folgen auf welche man vorbereitet sein sollte.
  • Am besten geht man für das Geständnis mit seinem Partner an einen neutralen Ort (in den Park, in ein Restaurant oder Café). Zuhause könnte sich die Erinnerung nach der Beichte emotional zu sehr ins Gedächtnis des Partners einprägen und das gewohnte Zuhause wirkt nicht mehr heimisch.
  • Das Wichtigste: Ein solches Geständnis niemals telefonisch, per SMS oder Mail einreichen. Das wirkt feige und der Betrogene hat das Recht auf eine persönliche Aussprache in Ihrer Nähe.

  1. Es ist immer damit zu rechnen, dass der Partner dabei in Tränen ausbricht, wütend herum schreit und die ganze Welt in diesem Moment verflucht. Weglaufen und vorübergehendes Ignorieren sind zu erwarten. Dies jedoch sollte voll und ganz respektiert werden. Es sind Varianten der Verarbeitung des oder der betrogenen Geliebten oder Ehepartners.
  2. In schlimmsten Fällen folgt darauf sogar eine vorübergehende oder endgültige Trennung.
  3. Damit ist je nach Stabilität des Partners nach einem Seitensprung immer zu rechnen.

 

Fasst man sich also schließlich ein Herz und gesteht, sollte ein solches Geständnis am besten so oder in einer ähnlichen Art geschehen:

  • ,,Schatz, ich muss Dir etwas sagen, worauf ich nicht stolz bin und was Dir höchstwahrscheinlich sehr, sehr weh tun wird. Letztens hatte ich einen Seitensprung. Dieser hat mir aber nichts bedeutet. Ich habe wohl ein Gläschen zu viel getrunken auf der Party am Wochenende oder auf der Firmenfeier. Jedenfalls ist es passiert und ich kann es leider Gottes nicht mehr rückgängig machen. Auch wenn ich nichts lieber täte. Du musst mir glauben, dass es mir wirklich von Herzen Leid tut und mich das schlechte Gewissen inständig quält. Ich musste es Dir sagen weil ich will ehrlich mit Dir in unserer Beziehung sein. Nimm Dir alle Zeit die Du brauchst um es zu verarbeiten. Nur eins sollst du wissen: Ich liebe und brauche nur Dich allein und ich bete innerlich die ganze Zeit dass Du uns noch eine Chance gibst! "

Kommentare