Foto: Shutterstock.com

Wie bittet man um Verzeihung?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:43
Gerade in einer Beziehung kommt es immer mal wieder zu Missverständnissen und Streit.
Das ist völlig normal, wenn man sich überwinden kann, seinen Fehler einzusehen und den Anderen um Verzeihung zu bitten.

  • Sicherlich ist es nicht leicht, Worte der Entschuldigung zu finden. Aber man sollte immer davon ausgehen, dass sich Partner nach einer Entschuldigung sehnen und diese auch gern annehmen. 
  • Allerdings sollte es nicht zur Gewohnheit werden, den Anderen zu kränken oder zu beleidigen. 
  • Dann nützt auch eine noch so schön vorgebrachte Entschuldigung nichts mehr. Dann hat man bereits alles kaputt gemacht.

  • Wenn man wirklich um Verzeihung bitten möchte, dann wäre es doch angebracht, die betreffende Person mit einem Blumenstrauß zu überraschen. Das trifft allerdings eher auf eine Frau zu. 
  • Bei einem Mann ist es vielleicht ein Blumenstrauß nicht ganz angebracht. Dann wäre es ratsam, dass die Frau für den Partner ein schönes Essen kocht und bereits den Tisch gedeckt hat. Das gleiche kann auch ein Mann machen. Auch wenn „Mann“ oder „Frau“ kein Genie in der Küche sind, mit etwas Mühe ist ein einfaches Gericht schon auf den Tisch zu zaubern. 
  • Auf dem Tisch kann als Versöhnung eine einzelne rote Rose stehen und vielleicht schreibt man einfach auf eine einzelne neutrale Serviette den Text "bitte verzeih mir". Auf keinen Fall mit einem riesigen Blumenstrauß vor der Tür stehen. Das wirkt niemals ehrlich.
  • Gerade bei jungen Paaren kann auch ein beschrifteter Luftballon Wunder wirken

  1. Wenn man den Partner um Verzeihung bittet, dann können schon mal einige Tränen laufen, das ist normal. Der Partner sieht dadurch, dass man es wirklich ehrlich meint. 
  2. Seine Entschuldigung sollte man im ruhigen Ton vortragen und nur nicht laut werden, auch wenn der Partner die Entschuldigung nicht gleich annimmt. 
  3. Wenn sich die Situation entspannt hat, dann sollte man seinen Partner ruhig mal kurz in den Arm nehmen und die Entschuldigung mit einem Kuss besiegeln. 
  4. Natürlich müssen es nicht immer Blumen oder ein Essen sein, oftmals genügt es schon, um ein kleines Gespräch zu bitten und in dessen Verlauf um Verzeihung zu bitten. 
  5. Dieses sollte man erst dann in Angriff nehmen, wenn sich beide Parteien beruhigt haben und vielleicht sollte man erst einmal eine Nacht über das Geschehen vergehen lassen. 
  6. Man sollte immer daran denken, niemals unversöhnt die Wohnungstüre hinter sich zu schließen. Man weiß nie, ob man sich wieder sieht.

Kommentare