Foto: Shutterstock.com

Wie deutet man die Körpersprache einer Frau beim Flirten?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:50
Es ist gut einige Dinge über die Körpersprache zu wissen.

Flirten ist manchmal gar nicht so einfach. Wenn man aber einige wichtige Dinge auch aus der Körpersprache weiß, dann ist es gar nicht so schwer.

  • Wer flirten will, sollte den Mut nicht verlieren, ausdauernd sein und sich auch von ersten Zurückweisungen nicht abschrecken lassen. 
  • Um bestimmten möglichen Niederlagen von vorn herein ausweichen zu können, ist es gut, auch einiges über die Körpersprache zu wissen.

  1. Ein sicheres Zeichen von Sympathie oder Antipathie ist auf jeden Fall die Art und Weise des Kontakts mit den Augen. Weicht sie Ihrem Blick aus, dreht sie sich dabei vielleicht sogar noch weg, sollte man ein Ansprechen dieser Frau besser sein lassen. Schaut sie aber zurück, vielleicht sogar mit einem Lächeln, dann darf man sie durchaus ansprechen. 
  2. Behält sie dabei eine offene, lockere Körperhaltung ist das schon ein weiteres sehr gutes Zeichen. 
  3. Fährt sie sich beim Gespräch mit Ihnen mehrfach über ihr Haar, so deutet das meist darauf hin, dass sie auf ihre Reize aufmerksam machen möchte. 
  4. Hat sie eine offene Beinhaltung, und reckt sie ihren Körper in Ihre Richtung, ist das ein weiteres gutes Zeichen dafür, dass sie gern mit Ihnen flirten möchte. 
  5. Lächelt sie mehrfach, ja lacht sie an den richtigen Stellen auch noch herzlich, dann darf Mann sie auch fragen, ob er sie später nach Hause begleiten darf. Aber nicht zu forsch an die Sache rangehen!
  6. Mann sollte nicht unbedingt mit einer Frau in Kontakt treten wollen, die mit einem anderen Mann im Tanzlokal oder in der Bar ist. Wenn aber deutlich wird, dieser Mann ist ihr gar nicht so wichtig für sie, und wenn sie beginnt, ihre Blicke durch den Raum schweifen zu lassen, dann kann Mann ihr schon einen Blick hin überwerfen. 
  7. Schaut sie des öfteren hinüber, dann darf man sie trotz ihres Begleiters auch schon einmal fragen, ob sie tanzen möchte. Das sollte man vor allem dann tun, wenn man bemerkt, wie sehnsüchtig sie auf die Tanzenden blickt, während der Partner keinerlei Anstalten macht, sie zum Tanzen zu bitten. 
  8. Strahlt sie dabei über das ganze Gesicht und versucht, eine Unterhaltung in Gang zu setzen, dann hat Mann ja nun schon fast gewonnen. 
  9. Jetzt darf er auch fragen, ob sie später noch einmal gern mit ihm tanzen möchte. Nach dem dritten Tanz spätestens darf er sie dann auch getrost einmal fragen, ob sie mit an die Bar kommt, um einen Drink zu nehmen.

Kommentare