Foto: Shutterstock.com

Wie erkennt man ob man verliebt ist?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:46
Das Verliebtsein ist eines der intensivsten Gefühle, das die man spüren kann.

Manchmal verlieben wir uns in jemanden auf den ersten Blick, manchmal erst nach etwas längerer Zeit, wenn wir diese Person einmal aus einem ganz neuen Blickwinkel betrachten. Wenn es uns so richtig erwicht hat, treten unterschiedliche Symptome des Verliebtseins auf. Das Verliebtsein ist eines der intensivsten Gefühle, das die man spüren kann. Typische Volksweisheiten dazu sind die "rosaroten Brille", die Verliebte aufhaben und "Liebe macht blind".

  • Die hormonellen Veränderungen versetzen uns in einen rauschähnlichen Zustand. Grenzenlose Freiheit, Unbekümmertheit sowie Leichtsinnigkeit sind nur einige Folgen des Verliebtseins. 
  • Verliebte neigen dazu, die geliebte bessere Hälfte idealisiert darzustellen. Negative Eigenschaften und Fehler können sogar als positiv umgedeutet werden. Die banalsten Charakterzüge können als wahre Tugenden gelten. Angenehmes wird verstärkt wahrgenommen. 
  • Positive Gefühle vermitteln Sicherheit. Daher auch die erhöhte Risikobereitschaft.

  1. Wenn man verliebt ist, bedeutet dies für den Körper einem Ausnahmezustand, sowohl geistig, körperlich wie emotional. 
  2. Die Hormonproduktion des Körpers verändert sich. Wir schütten vermehrt Endorphine aus, durch die wir euphorisch werden. Das verstärkt ausgeschüttete Oxytocin führt dazu, dass das sexuelle Verlangen gesteigert wird. Weiters hat Oxytocin eine beruhigende Wirkung. Männer schütten vermehrt Testosteron aus, was dazu führt, dass sie wagemutiger werden und mehr Spermien produzieren. 
  3. Eine wunderschöne Begleiterscheinung des Verliebtseins ist das Kribbeln im Bauch. Es fühlt sich an wie ein Schwarm Schmetterlinge. Es kann auch schon vorkommen, dass man so verliebt ist, dass man seinen Schwarm unbedingt haben bzw. nicht verlieren möchte, dass man nicht mehr weiß, wie man sich selber verhalten soll. Man wird unsicher, es fällt einem nicht viel ein, worüber man sprechen könnte oder man traut sich erst gar nicht, die Person anzusprechen. Man informiert sich über diese Person bei Schulkameraden, Freunden oder Bekannten. Man versucht, so viel als möglich über das Privatleben herauszufinden. Man überlegt sich Vorwände, diese Person anzurufen oder anzusprechen.
  4. Es ist ein wunderbares Gefühl, delche das Leben eine wunderschöne Zeit lang auf den Kopf stellt.

Kommentare