Foto: Shutterstock.com

Wie flirtet man am Besten? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:20
Der Frühling kommt. Und mitdabei ist oft auch das Verlangen nach einer Liebesbeziehung.

Der Frühling kommt mit Macht, und da wächst nicht nur der Spargel, sondern auch unser Verlangen nach einer Liebesbeziehung. Jede Beziehung beginnt mit einem möglichst raffinierten Flirt. Aber wie ich richtig flirten, ohne dass es peinlich wird?

  • Ganz entscheidend ist das Timing. Du musst erkennen, wann der andere bereit ist für ein kurzes Halten der Hand, für einen flüchtigen Kuss, eine schnelle Umarmung.
  • Je mehr Zeit man dem Gegenüber lässt, desto größer wird die Chance auf eine längere Unterhaltung. Und vielleicht sogar auf mehr?

Richtig Flirten geht so

Das Objekt der Begierde:
Ist erst einmal das Objekt der Begierde ausgesucht worden, so sollte man nicht sofort mit plumpen Phrasen aufwarten ("Kennen wir und nicht irgendwo her?" oder "Deine Mama hat dich aber fein gemacht!"), sondern man sucht zunächst Blickkontakt. Eigentlich merkt man hier sofort, ob der andere flirten möchte, der Blick erwidert wird, ob ein Lächeln folgt, ob der oder die andere sich einem zuwendet.

Immer mit der Ruhe:

Wenn das der Fall ist, sollte man trotzdem nichts überstürzen. Man darf flirten, aber auf keinen Fall mit der Tür ins Haus fallen! Ein längeres Vorspiel macht das Ganze immer spannender. Vielleicht beginnt man, auf Distance und mit Zeichensprache, den anderen zu becircen und für sich zu interessieren. Oder man geht nah vorbei und fragt, ob der oder die Begehrte tanzen möchte, eine Zigarette vor der Tür rauchen will, zu einem Glas Prosecco eingeladen werden möchte. Kleine Investitionen lohnen sich!

Sich vorstellen:
Es ist nett und höflich, sich daraufhin mit dem (richtigen) Namen vorzustellen. Aber bitte nicht "Ich bin der Bernd" sagen, sondern eher Vor- und Zunamen nennen und eventuell noch den Namen, der im Freundeskreis benutzt wird. Oder man sagt einfach: Nenne mich so, wie Du willst, dass ich heiße! Das wäre aber schon die hohe Kunst zu flirten. Bevor man dann weitere Details aus dem Privatleben preisgibt, sollte man sich erst einmal leichtere Konversation pflegen, etwa, wie man die Location findet, mit welchem der Partygäste man befreundet ist, welche Musik man hört, was einen an dem anderen besonders fasziniert. Eben flirten!

Die passende Location:
Der nächste Schritt wäre es, einen Ort zu finden, an dem man sich ungestört unterhalten und flirten kann, also eine hübsche Ecke zu suchen. Oder man schlägt vor, einen kleinen Spaziergang zu machen, bei dem die Unterhaltung leichter fällt als wenn man auf einem Sitzmöbel festgenagelt ist. Es ist immer gut, in Bewegung zu sein. Dadurch ergeben sich auch ganz von selbst leichte Berührungen.

Kommentare