Foto: Shutterstock.com

Wie führt man einen Schwangerschaftstest durch?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:43
Der einfachste und am häufigsten angewandte Methode ist der Urin -oder Stäbchenschnelltest.

Viele Frauen wünschen sich sehr gern ein Kind und um festzustellen, ob man nun schwanger ist muss ein Schwangerschaftstest durchgeführt werden. Hierzu gibt es verschiedene Verfahren, die eindeutig belegen ob man schwanger ist oder nicht.

  1. Der einfachste und am häufigsten angewandte Methode ist der Urin -oder Stäbchenschnelltest. 
  2. Hierzu benötigt man einfach einen „Stäbchentest“, diese sind in Apotheken und Drogerien bzw. Kaufhäusern käuflich zu erwerben. 
  3. Sollte man diesen erworben haben, muss auf diesen uriniert werden. 
  4. Dieser Test mittels Urinstrahl führt frühestens 14 Tage nach der Befruchtung der Eizelle zu einem Ergebnis, da diese das „Schwangerschaftshormon“ hCG im Urin der gesunden Frau nachweisen können. 
  5. hCG steht für humanes Chorion Gonadotropin und wird nur während der Schwangerschaft gebildet. Im Blut ist dieser Stoff allerdings schon nach einer Woche feststellbar. 
  6. Wer also schon früh Gewissheit benötigt, der sollte einen Arzt aufsuchen, damit dieser eine solche Blutuntersuchung durchführen kann. 
  7. Experten raten außerdem einen Schwangerschaftstest früh morgens durchzuführen. 
  8. Die handelsüblichen Schwangerschaftstests arbeiten mit einer ungefähren Genauigkeit von 95 bis 99 Prozent. 
  9. Sollte der Schwangerschaftstest nun ein Streifen anzeigen, dann ist man nicht schwanger. 
  10. Bei Bedarf sollte der Test dann wiederholt werden. Sind allerdings zwei Streifen zu erkennen, dann liegt eine Schwangerschaft vor. 
  11. Weitere Informationen entnimmt man am bestem dem beiligendem Informationsmaterial. 
  12. Neben dem Blutest, der unter ärztlicher Aufsicht durchführt wird, und dem „Stäbchentest“, gibt es auch die Möglichkeit eine Schwangerschaft per Ultraschall festzustellen. 
  13. Ab der 6. Woche ist es möglich den Embryo via Ultraschall zu erkennen. Hierzu muss selbstverständlich ein Arzt aufgesucht werden.

Kommentare