Foto: Shutterstock.com

Wie ist Squirten möglich? - Wir klären auf

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:23
Viele Menschen können mit dem Begriff Squirten erst einmal gar nichts anfangen.
Dabei handelt es sich hierbei um die schönste Nebensache der Welt und gerade für Frauen ist Squirten etwas sehr angenehmes. Doch was genau ist dieser "Squirt" überhaupt und wie genau funktioniert er?

  • Ein Universalrezept hierzu gibt es einfach nicht und jedes Paar sollte selbst austesten und dem Forscherdrang freien Lauf lassen.

Der weibliche Squirt

Was ist Squirten eigentlich und wie genau ist es möglich?

  • Eine Vielzahl der Männer wissen nicht, dass auch eine Frau dazu fähig ist, während ihres Orgasmus abzuspritzen. Genauso wissen dies viele Frauen nicht, denn ein Squirt-Orgasmus ist etwas sehr seltenes. Es benötigt hierzu einfach nur eine bestimmte Technik. Mit einem Squirt-Orgasmus kann man Sexleben nämlich wieder richtig in Schwung bringen, denn so bringt es auch den Frauen mehr Spaß.

 
Worauf sollte man achten, wenn man eine Frau zum Squirten bringen möchte?

  • Besonders förderlich für einen solchen Orgasmus ist natürlich das Vorspiel. Hier kann die Frau sich einmal richtig fallen lassen und einfach nur genießen. Der Mann sollte sich dementsprechnd viel Zeit lassen und beispielsweise eine erotische Massage durchführen. 
  • Nur wenn die Frau ihre Hemmungen überwinden kann, wird sie auch irgendwann zum Squirt-Orgasmus kommen. Das Gefühl des Squirten wird häufig mit dem des Harndrangs verwechselt, was aber keinesfalls passieren kann. Die Frau sollte diesen Druck auf keinen Fall zurückhalten, denn heraus kommt ein spritziger Orgasmus. 


Mehr Spaß beim Sex - Der Squirt-Orgasmus

  • Wer einen Squirz-Orgasmus erleben möchte, sollte sich idealerweise so stimulieren lassen, wie es einem am besten gefällt. Besonders gängig ist das Fingern der Frau, indem der Mann den gestreckten Zeige- und kleinem Finger in richtung des Anus zeigen und der Ring- und Mittelfinger in die Scheide der Frau gesteckt werden. 
  • Nun kann man den G-Punkt sozusagen erfühlen und man sollte jederzeit auf die Reaktion der Frau achten. Hat man diese Zone erst einmal gefunden gilt es diese nun fleißig zu stimulieren. 
  • Irgendwann wird die Frau ein Gefühl des Harndrangs verspüren, wobei es sich um den Squirt handelt. Da jede Frau unterschiedlich ist wird die eine vielleicht direkt während des Fingerns abspritzen und die anderen erst wenn der Finger herausgenommen wird.

Kommentare