Foto: Shutterstock.com

Wie weiß man ob man bereit ist eine Familie zu gründen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:44
Viele junge - aber auch ältere - Paare stellen sich die alles entscheidende Frage.
Sind wir bereit eine Familie zu gründen? Können wir einem Baby genug bieten, damit es sich in unserer Umgebung wohl fühlt? Zunächst einmal muss anerkannt werden, dass diese Fragen sehr löblich sind, da sich viele Paare keine Gedanken um diese Dinge machen.

  • Kind darf nicht vernachlässigt werden
  • am Kind darf nicht gespart werden
  • Erziehung kann als Pflicht aufgefasst werden

  • Liebe
  • Fürsorge
  • Geld
  • ausreichend Platz
  • Zeit
  • Vertrauen zum Partner

  1. Als erstes sollte man sich darüber im klaren sein, dass man ein Kind will. Das Paar muss dies bejahen, wenn nur eine Person es möchte, gibt dies oft Probleme bei der Erziehung. Daher sollten beide wirklich auf ein Kind brennen.
  2. Daraufhin sollte man sich fragen, ob es sinnvoll ist ein Kind in die Welt zu setzen. Dies soll bedeuten, dass man einem Kind etwas bieten muss. Dies hat einerseits mit Emotionen zu tun, aber natürlich auch mit finanziellen Mitteln. Daher sollte gefragt werden, ob das Geld für ein Kind reicht und ob das Kind nicht "zu kurz kommt".
  3. Weiterhin muss sicher gestellt werden, dass sich immer jemand um das Kind kümmert. Diese Zeitfrage ist sicherlich ein großes Problem, gerade wenn beide potentielle Elternteile arbeiten. 
  4. Auch muss bedacht werden, dass sich Vater und Mutter gleichermaßen um das Baby sorgen sollen, da es sonst nur Gefühle zu einer Person aufbauen kann, was später zum Phänomen der Entfremdung führen kann.
  5. Können all diese Fragen mit "Ja" bzw. positiv beantwortet werden, so steht dem Nachwuchs sicher nichts im Wege, es sei denn irgendwelche biologischen Gründe. So muss in Fällen von Erbkrankheiten individuell entschieden werden. Hier sollte unbedingt fachärztlicher Rat eingeholt werden! Doch ansonsten sollen sich Vater und Mutter auf ihr Kind freuen, da sie sicher viel Spaß mit ihrem Nachwuchs haben werden.

Kommentare