Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:34

Jetzt wo die Sonne höher steigt und das Tageslicht endlich wieder zunimmt wird es Zeit, den Garten nach der Winterpause wieder fit zu machen.

Fact Box

  • Gartenplanung erstellen
  • Gehölzschnitt erledigen
  • Beete aufräumen und Düngen
  • Anzucht und Pflanzung von Neuzugängen

Die Planung

Die Lange Winterpause kann sehr gut für die Planung des kommenden Gartenjahres genutzt werden. Wenn ein Obst- bzw. Gemüsegarten vorhanden ist, muss als erstes die Fruchtfolge festgelegt werden. Welches Gemüse lässt sich gut miteinander vergemeinschaften, welche Sorten sollten nicht zusammenstehen. Dazu ist auf jeden Fall Fachliteratur oder das Internet zu Rate zu ziehen, wenn die eigenen Erfahrungen fehlen. Ist nur ein reiner Ziergarten vorhanden kann auch hier für das kommende Jahr geplant werden. Welche neuen Stauden sollen gepflanzt werden, oder soll sogar ein neues Blumenbeet angelegt werden.

Gehölzschnitt

Zum fit machen der Gehölze müssen diese regelmäßig ausgeschnitten werden. Diese Arbeit gehört mit zu den wichtigsten in Winter und zeitigem Frühjahr. Dazu sollte die Temperatur über null Grad oder nur ganz knapp darunter liegen. Wird bei tieferen Temperaturen geschnitten können an den Schnittstellen die offen liegenden Zellen durch die Eisbildung platzen. Dies kann später zu Krankheiten führen. Bei Obstbäumen gilt das Motto, dass er gut geschnitten ist, wenn man einen Hut durch die Krone werfen kann, ohne dass er hängen bleibt.

Aufräumen in den Beeten

Nach der Winterpause muss der Garten aufgeräumt werden, um den neu keimenden Pflanzen genug Licht und Luft zu verschaffen. Dazu werden alte und abgestorbene Pflanzenteile entfernt. Diese sollten auf dem Kompost entsorgt und nicht verbrannt werden, da in ihnen viele kleine Nützlinge leben, die den Garten von Ungeziefer freihalten. Mit Krankheiten befallene Pflanzenteile gehören natürlich in die Mülltonne. Nun kann entweder Düngemittel oder Komposterde ausgebracht werden, um den Pflanzen einen optimalen Start in das neue Jahr zu ermöglichen.

Anzucht und Pflanzung

Sobald es warm genug ist, und Frost nicht mehr in Sicht ist, können neue Stauden und Gehölze gepflanzt werden. Es ist jedoch zu bedenken, dass bei einer Pflanzung im Frühjahr einige von Ihnen erst im nächsten Jahr blühen werden. Auf der Fensterbank oder im Gewächshaus können schon neue Setzlinge selber gezogen werden. Frühe Sorten Kräuter und Gemüse können auch gleich ins Freiland gesät werden.

Kommentare