Foto: Shutterstock.com

Akkuschrauber kaufen? - Darauf sollte man achten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:11
Die Wahl für den richtigen Akkuschrauber ist der erste Schritt für Freude am Heimwerken!

Ein Akkuschrauber darf in der Werkstatt für Heimwerker nicht fehlen. Doch bei der großen Auswahl und der Preisspanne von billig Geräten bishin zu Profischrauber fällt die Entscheidung für den richtigen Akkuschrauber oft schwer. Dabei werden oft wichtige Aspekte vergessen zu beachten und durch beworbene Angebote zu schlechten Geräten gelockt. Ein idealer Akkuschrauber erspart Zeit und Ärger. Dieser Artikel verhilft Ihnen zum Kauf eines optimalen Gerätes für Sie!

  • Lassen Sie sich nicht durch Angebote verlocken und informieren Sie sich ausreichend über die aktuellen Produkte und deren technische Details.
  • In Baumärkten werden Geräte oft überteuert angeboten.
  • Deshalb sollte man auch in Erwägung ziehen, Akkuschrauber durchaus online zu erwerben.

Die wichtigsten Kriterien beim Kauf

Akkutechnologie:

  • Der Akku ist sozusagen das Herzstück des Akkuschraubers und stellt die Energie zu Verfügung.
  • Wichtig sind hier die Kapazität und die Spannung, welche die Leistung des Akkus definieren (Leistung = Spannung x Stromstärke)
  • Hochwertige Geräte weisen Kapazitäten von bis zu 1,5Ah, bei einer Spannung bis 18V auf.
  • Weiters sollte auf die Art des Stromspenders geachtet werden. Bei NIkelmetallhydrid-Akkus treten Batterieträgheits-Effekte auf und es muss für die richtige Entladung und Ladung gesorgt werden.
  • Anders bei den neueren Litionen-Akkus. Diese weisen außerdem eine wesentlich höhere Ladezyklen-Anzahl auf.

Ladezeit:

  • Die Akkuladezeiten variieren bei den Geräten sehr stark. Wodurch es durch längere Ausfallzeiten des Gerätes kommt.
  • Man sollte sich informieren wie lang eine durchschnittliche Akkuladung in Anspruch nimmt und ob das Ladegerät über eine Schnellladefunktion verfügt. 

Drehmoment  [Nm]:

  • Das Drehmoment gibt die maximale Antriebskraft des Motors an.
  • Für einfache Holzarbeiten bei Schrauben bis ca 8mm Durchmesser reichen geringe Drehmomente von etwa 3-12Nm aus.
  • Für Stahlschrauben und Durchmesser ab 8mm sollte der Akkuschrauber maximale Drehmomente bis mind. 30Nm aufweisen.

Spannfutter:

  • Die meisten Schrauber besitzen ein 3-Backenfutter, welches für einfache Einspannung und exakte Zentrierung sorgt. Weiters wird zwischen Schnellspannfutter für schnelles Bohrerwechseln und Spannfutter mit Spanngetriebe unterschieden. Letzteres sorgt für höhere übertragbare Momente, welche für Stahlarbeiten gesichert werden sollten.
  • Die Spannweite eines Bohrfutters limitiert die Größe der verwendbaren Bohrer. (8-13mm)
  • Bei dem angeführten Link finden Sie eine Auflistung der aktuellen Geräte und deren Spezifikation: Vergleichstabelle

Kommentare