Foto: Shutterstock.com

Bettwäsche für den Sommer? - Empfehlungen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:28
Die richtige Bettwäsche im Sommer kann den Ausschlag dafür geben, wie gut und erholsam unser Schlaf wird.
Niemand will schweißgebadet erwachen oder aufgrund der Hitze erst gar nicht einschlafen können. Genau da kommt die Sommerbettwäsche ins Spiel. Im Gegensatz zum Winter sind hier ganz andere Kriterien entscheidend. Wir klären auf!

Bitte beachten

  • Generell ist entscheidend, womit Sie sich wohlfühlen. Viele schwören im Sommer z.B. auf Mikrofaserbettwäsche, während andere davon abraten.

Schlafen im Sommer - aber worin?

Welche Anforderungen muss die Bettwäsche im Sommer erfüllen?

  • Bettwäsche im Sommer muss sehr atmungsaktiv sein, damit sich unter der Bettdecke keine Wärme staut und man vermehrt schwitzt.
  • Bettlaken sowie -decke sollten möglichst die ganze Nacht über kühl bleiben und keinesfalls kratzen.

Das richtige Bettlaken

  • Um auch im Sommer angenehm schlafen zu können, spielt das Bettlaken, auf welchem man liegt, eine sehr entscheidende Rolle. Dieses sollte möglichst dünn und dennoch stabil sein, am besten aus glatt gewebter Baumwolle. Wenn Sie nachts im Sommer vermehrt schwitzen, empfiehlt sich hier ein dickerer Stoff z.B. Frottierstoff, welcher ebenfalls aus Baumwolle sein sollte.
  • Frottierstoff hat den Vorteil die Flüssigkeit schnell aufzunehmen, sodass Sie morgens nicht in einem feuchten Bett erwachen müssen. Wichtig ist, dass Sie im Sommer keine Kunstfasern wie Polyacryl verwenden, da diese kaum luftdurchlässig sind und somit nicht kühl halten.

Bezüge für Kissen und Decke

  • Genau wie beim Bettlaken sollten auch die Bezüge aus Baumwolle bestehen, atmungsaktiv sein und kühlen. Neben Baumwolle können Sie hier jedoch auch zu Leinen greifen. Leinengewebe knittern zwar leicht und ist teuerer in der Anschaffung, dafür ist dieser Stoff besonders für den Sommer ideal, da er sehr weich ist und sich auf der Haut frisch anfühlt.

Zum Schluss die Bettdecke

  • Auch wenn es im Sommer sehr warm ist und einem weniger nach einer Decke zumute ist, möchten jedoch viele, aufgrund der Behaglichkeit, nicht darauf verzichten. 
  • Im Sommer sollten Sie zu dünnen Decken mit Daunen greifen. Diese nehmen die Wärme gut auf, können sie aber auch, wenn es nachts etwas kühler wird, wunderbar wieder abgeben.

Kommentare