Foto: Shutterstock.com

Die besten Mittel gegen Fliegeninvasionen? - Das sind sie

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:13
Eine Fliege kommt selten alleine. Mit dem richtigen Hausmittel bleiben sie aber fern.

Fliegen sind eigentlich immer da, wo sie am meisten stören. Oft bleibt es auch nicht bei ein oder zwei Fliegen, sondern jedes einzelne Zimmer ist voll von diesen kleinen Brummern. Deswegen ist es am besten, wenn Sie die Fliegen nicht nur zu vertreiben versuchen, sondern direkt daran hindern, sich in der Wohnung breit zu machen.

  • Kleine Schalen
  • Spülmittel
  • Zucker
  • Süßstoff
  • Essig
  • Löschpapier
  • Pfeffer
  • Honig
  • Lavendelöl

Was tun gegen die Fliegeninvasion?

  • Am schnellsten und sichersten gelingt Ihnen das, indem Sie an Fenster und Türen Fliegenschutzgitter anbringen. Diese Gitter können Sie mit einer Schere ganz einfach passend zuschneiden, und mit Klettband direkt im Fensterrahmen befestigen.
  • Zusätzlich gibt es noch ein paar gute und ungefährliche Hausmittel, die Sie gegen die Fliegeninvasionen anwenden können. Auf den dauerhaften Einsatz von Insektenspray sollten Sie verzichten, denn dieses kann nicht nur Ihnen und Ihren Kindern schaden, sondern auch für Ihre Haustiere gesundheitsschädlich sein.
  • Bepflanzen Sie Blumenkästen mit Basilikum und Zitronenmelisse und verteilen Sie die Kästen dann an den Fenstern. Am besten stellen Sie die Blumenkisten außen auf die Fensterbank, denn so kommen die Fliegen gar nicht erst auf die Idee, durch die offenen Fenster in die Wohnung zu fliegen. Wenn Sie die Blätter von den Pflanzen ab und zu etwas zwischen den Fingern zerreiben, dann wird der Geruch noch stärker.
  • Stellen Sie als zusätzlichen Schutz auch noch in der Wohnung etwas für die Fliegenabwehr auf. Füllen Sie eine kleine Schale mit Wasser und geben Sie dort zehn bis 15 Tabletten Süßstoff hinein. Zum Schluss kommen noch zwei oder drei Tropfen Öl dazu, und die Fliegenfalle ist fertig.
  • Das Gleiche geht auch, wenn Sie Wasser, Essig, Zucker und etwas Spülmittel in ein kleines Schälchen füllen.
  • Besonders lästig und wirklich störend sind Fliegen auch im Schlafzimmer. Hier können Sie ein Mittel nutzen, das für die Fliegen einen wirklich unangenehmen, für den Menschen aber einen angenehmen und sogar beruhigenden Duft versprüht. Kaufen Sie sich im Drogeriemarkt einen Naturschwamm, und tropfen Sie dann zwanzig Tropfen Lavendelöl auf den Schwamm. Mit einem kleinen Band können Sie den Schwamm dann direkt am Fenster aufhängen. Die Fliegen werden von dem Geruch abgestoßen und werden das Fenster sicherlich meiden.
  • Auch den guten und bekannten Fliegenfänger können Sie leicht selber machen. Das Einzige, was Sie dafür benötigen, ist Löschpapier, Honig und Pfeffer. Schneiden Sie das Löschpapier in Streifen und streichen Sie es mit normalem Honig aus dem Supermarkt ein. Lassen Sie den Honig etwas antrocknen und streuen Sie dann schwarzen Pfeffer auf den Streifen. Mit einer Reißzwecke können Sie den Streifen jetzt überall aufhängen.

Kommentare