Foto: Shutterstock.com

Drainage selber verlegen? - Eine Anleitung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:53
Oft hat man das Problem, dass bei Regen das Wasser nicht genügend in das Erdreich gelangt.

Oft hat man das Problem, dass bei Regen das Wasser nicht schnell genug in das Erdreich aufgenommen werden kann und es sich anstaut oder sich in großen Pfützen sammelt, die dann Nässeschäden verursachen. Wenn das Wasser nicht von selbst abfließt hilft nur noch die Drainage.

  • Drainagerohre
  • Bauvlies
  • Kies mit einer groben Körnung
  • Schaufel

  1. Als erstes musst Du rausfinden, wohin das Wasser geleitet werden soll, ob direkt in die Kanalisation oder auf die Straße. Wenn es auf die Straße oder in die Kanalisation rein soll, dann musst Du dir vorher bei Amt die Erlaubnis holen.
  2. Um einen Weg zu entwässern, musst du im Gehweg einen ca. 30-40 cm. tiefen Schacht ausheben, der ungefähr genauso tief wie breit sein sollte. 
  3. Den füllst du bis zur Hälfte mit Kies und kleinen Steinchen auf, den Rest machst du wieder mit dem ausgehobenen Erdreich zu.
  4. Dreht es sich aber um nasse Wände reicht das nicht aus, hier musst Du dann eine Drainage verlegen, aber das Prinzip bleibt dasselbe. Bei einem Neubau ist es gleich ratsam eine Drainage rund um das Haus zu verlegen.


Und so verlegst Du eine Drainage:

  1. Als erstes besorgst Du dir im Baumarkt flexible Drainagerohre aus PVC. Achte beim Kauf gleich auf die passende Länge. Die Rohre sollten ungefähr 10 cm. Durchmesser haben. Du benötigst noch Bauvlies, um das Rohr damit einzukleiden, und Kies mit einer groben Körnung.
  2. Auch hier hebst Du einen Graben aus. Ungefähr 30 cm. breit und so tief wie die Keller- oder Haussohle. Hebe den Graben so nah am Gebäude aus, wie möglich, und umkreise das Haus.
  3. Nun füllst Du den Schacht mit ca. 10 cm Kies auf. Du benötigst ein kleines Gefälle, das zu dem Abflusspunkt führen soll. Beginne am hohen Ende und arbeite dich zum tiefsten Punkt vor.
  4. Jetzt legst du die Drainagerohre in den Schacht und hüllst sie mit dem Bauvlies ein. Dann kommt wieder eine Schicht mit dem groben Kies darauf, 20-30 cm. reichen aus. Den Rest füllst Du wieder mit dem ausgehobenen Erdreich auf. Der lose Sand muss nun nur verdichtet werden.

Kommentare