Foto: Shutterstock.com

Drainage verstopft? - So kannst Du dir helfen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:57
Bevor Du eine teure Spezialfirma beauftragst kannst Du es einmal selbst versuchen.

Wenn das Regenwasser nicht mehr richtig abfließt und sich im Garten und rund ums Haus Wasserlachen bilden, ist davon auszugehen, dass das Drainagerohr verstopft ist. Dies sollte so schnell wie möglich behoben werden, damit weder die Pflanzen noch das Haus selbst durch die ständige Nässe Schaden nehmen. Bevor Du nun eine teure Spezialfirma damit beauftragst, die Verstopfung der Drainage zu beseitigen, kannst Du es auch erst einmal selbst versuchen.

  • Staunässe, die über längere Zeit nicht beseitigt wird, kann nicht nur den Rasen und alle Pflanzen im Garten ruinieren, sondern auch zu Schimmelbildung und immensen Schäden am Mauerwerk führen.
  • Sollte die Drainage an mehreren Stellen verstopft sein, ist es sehr aufwändig das Rohr wieder komplett frei zu bekommen, hier könnte es schneller gehen und auch günstiger sein, die ganze Drainage zu erneuern.

  • Einen Spaten
  • Einen Gartenschlauch mit Wasseranschluss
  • Evtl. eine Rohrreinigungsspirale
  • Evtl. einen Hochdruckreiniger mit Rohrreinigungslanze

Und so funktioniert es:

  1. Als erste muss dem Spaten über dem Rohr ein Loch gegraben werden, um überhaupt einen Zugang zu erhalten.
  2. Dann den Gartenschlauch am Wasserhahn anschließen, ihn in das Rohr einführen und den Hahn ganz aufdrehen. So lange spülen, bis alle Verstopfungen gelöst und ausgespült sind.
  3. Reicht dies nicht aus, dann eine Rohrreinigungsspirale (gibt es in jedem Baumarkt) in die Öffnung einführen und langsam durch das Drainagerohr schieben. 
  4. Dabei immer an der Kurbel drehen, damit die Spirale sich kontinuierlich dreht. Anschließend noch einmal mit dem Gartenschlauch den gelösten Dreck ausspülen.
  5. Wer einen Hochdruckreiniger besitzt, sollte sich anstatt der Rohrreinigungsspirale besser eine spezielle Rohrreinigungslanze für den Reiniger besorgen. 
  6. Da diese am vorderen Ende eine rotierende Düse und am Ende auch noch mehrere Düsen besitzt, wird der Dreck gleichzeitig vorn gelöst und nach hinten hin ausgespült. 
  7. Erst wenn alle diese Maßnahmen die Verstopfung nicht lösen konnten, hilft alles nichts und Du musst eine Spezialfirma beauftragen, die die Drainage mittels einer Hochleistungspumpe in der Regel von allen Unreinheiten und Verstopfungen befreien kann. Dies kostet aber immer noch weniger, als wenn es zu Nässe bedingten Schäden am Haus kommt!

Kommentare