Foto: Shutterstock.com

Energiespartipps zur Heizung? - Die 5 besten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:20

Da die Heizung die meiste Haushaltsenergie frisst, ist nun Sparen angesagt. Hier ein paar Energiespartipps zur Heizung. Doch hierbei stellen sich einige Fragen wie zum Beispiel, was kann man mit einfachen Mitteln tun um nicht aus dem Fenster zu heizen? Wer das Geld für teure Heizungskosten lieber anderweitig einsetzen möchte, oder sich zusätzlich Bares einsparen will sollte sich an die folgenden Energiespartipps zur Heizung halten.

Bitte beachten

  • Diese Energiespartipps zur Heizung sind einfach nachzumachen, indem man lediglich sein Heiz- und Lüftungsverhalten ein wenig ändert und einen kompetenten Handwerker findet, der einen kurzen Blick auf den Zustand der Anlage und die Einstellungen der Regler wirft.
  • Denn die häufigsten Fehler sind falsch eingestellte Anlagen und fehlerhaftes Lüftungsverhalten.

5 Energiespartipps zur Heizung

Tipp 1: Lass deine Heizung doch mal durchchecken

  • Zunächst solltest du dir Bewusst machen, dass ein Heizungscheck durch einen Handwerker, oder bei einer Heizung, die älter ist als 20 Jahre, eine komplette Heizungsmodernisierung notwendig sein könnte.

 

Tipp 2: Heize nur bei Anwesenheit!

  • Sparen heißt nicht frieren, einige kleine Umstellungen im Alltag können bares Geld bringen.
  • Deswegen sollte man nur für den aktuellen Bedarf heizen, allerdings auch darauf achten, dass bei Abwesenheit die Raumtemperatur nicht unter 15°C fällt, da sonst das Aufheizen des Raumes mehr Energie frisst, als das durchgehende Heizen.


Tipp 3: Überheizen der Wohnung, oder des Hauses ist zu vermeiden

  • Dies ist nicht nur Geldverschwendung, sondern schwächt auch das eigene Immunsystem. Eine Senkung der Raumtemperatur um 3°C, also von 23°C auf 20°C spart ca. 18% der Heizenergie.


Tipp 4: Keinen Wärmestau entstehen lassen

  • Sitzmöbel, sowie andere Möbelstücke vor Heizkörpern können dich bares Geld kosten, denn zirkuliert die Luft frei in einer 50qm Wohnung, kannst du bis zu 270 Euro im Jahr sparen.


Tipp 5: Stoßlüften ist angesagt

  • Das ständig gekippte Fenster führt bestenfalls zu einer Erwärmung der Fassade, aber nicht zu einer Erwärmung in den eigenen vier Wänden. Hiermit wirft man das Geld wortwörtlich zum Fenster raus.
  • Zusammenfassend kann man sagen, dass das richtige Heizen und im besten Fall eine Heizungswartung viel Geld einsparen und sich die Kosten der Wartung rentieren.

Kommentare