Foto: Shutterstock.com

Energieverbrauch: Warum ist der Energieausweis so wichtig?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:33

In der heutigen Zeit beschäftigen sich immer mehr Menschen mit dem Thema Energiesparen bzw. Energieverbrauch. Bei älteren Immobilien fällt häufig auf, dass der Energieverbrauch (welcher sich hauptsächlich durch steigende Heizkosten bemerkbar macht) meist deutlich höher ist, als jener, der bei neueren Immobilien zu beobachten ist.

 

Wer heute eine Immobilie verkaufen oder kaufen möchte, der sollte unbedingt an den Energieausweis denken. Käufer um über den möglichen Energieverbrauch aufgeklärt zu werden, Verkäufer um den potenziellen Käufer über den Energiehaushalt der Immobilie aufzuklären. Gleiches gilt natürlich auch für Vermieter und Mieter.

Energieausweis

  • ein Energieausweis ist dazu da, um festzuhalten, wie ein Gebäude energetisch bewertet wird
  • besonders für Käufer und Mieter eines Gebäudes stellt dieser Ausweis ein gutes Dokument dar, um darüber informiert zu werden, ob die Immobilie in Zukunft möglicherweise hohe Heizkosten verursachen wird!

Warum ist ein Energieausweis so wichtig?

  • Der Käufer/Mieter wird bereits im Vorfeld über den Energiehaushalt des entsprechenden Gebäudes informiert. So können u.a. eventuell hohe Heizkosten bereits im Vorfeld einkalkuliert werden. 
  • Ebenso ist es für Käufer wichtig, einen Energieausweis zu bekommen, um eventuelle Nachbesserungen zur Energieoptimierung treffen zu können und um diese gleich einkalkulieren zu können. Jeder Mieter/Käufer darf einen solchen verlangen. 
  • Ausnahme: denkmalgeschützte Gebäude. Für solche Gebäude muss kein Energieusweis angefertigt werden und selbst wenn ein Ausweis vorhanden ist, muss dieser nicht an den potentiellen Käufer oder Vermieter ausgehändigt werden. 


Fazit:
Der Ausweis stellt ein wichtiges Dokument dar, um einen zukünftigen Energieverbrauch besser einberechnen zu können!

 

 

Weitere Beiträge zum Thema:

Kommentare