Foto: Shutterstock.com

Estrich entfernen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:09
Es ist für einen ambitionierten Laien keineswegs unmöglich, diese Arbeit selbst zu erledigen.

Wer Laminat oder Parkett verlegen will, oder aus irgendeinem anderen Grund seinen Estrich entfernen will, der wird erst einmal vor einem Problem stehen. Kein Wunder, ist es doch schwer genug, die handwerklich Arbeit zu verrichten, die dazu nötig ist. Doch trotzdem ist es für einen ambitionierten Laien keineswegs unmöglich, diese Arbeit selbst zu erledigen.

  • Ein Bohrhammer,
  • einen Stein- oder Betonsauger,
  • unbedingt Schutzausrüstung für Mund, Nase, und Ohren.
  • Estrich entfernen - Vorgehensweise

    1. Beim Bohrhammer sollte darauf geachtet werden, keinen zu starken zu wählen. Schließlich willst Du nur Deinen Estrich entfernen, nicht gleich Dein ganzes Fundament. Wenn Du Dir diese Gerätschaften nicht kaufen willst, so ist ein Gang zum Baumarkt anzuraten.
    2. Denn viele Baumärkte vermieten diese Gerätschaften gerne tageweise. Ist die Ausrüstung gekauft, kann es losgehen. Als Allererstes sollten Möbel und andere empfindliche Einrichtungsgegenstände in Sicherheit gebracht werden.
    3. Denn beim Entfernen des Estrichs fällt eine Unmenge Staub und Dreck an. Aus diesem Grunde ist auch eine gute Schutzausrüstung zu empfehlen.
    4. Als Nächstes wird der Estrich mit dem Bohrhammer bearbeitet. Dazu setzt Du den Bohrhammer ganz vorsichtig ein, und zerstößt immer nur kleine Bereiche des Estrichs. Den dabei anfallenden Dreck und Staub kannst Du ruhig liegen lassen, er stellt erstmal kein Hindernis dar.
    5. Die großen Estrichbrocken, die Du heraushämmerst, legst Du am Besten auf eine Schubkarre vor Deinem Haus, oder irgendwoanders hin, wo sie Dich nicht stören.
    6. Ist der Estrich draußen, gehst Du abschließend mit dem Stein- oder Betonsauger über den störenden Dreck, um ihn einzusaugen.

    Kommentare