Foto: Shutterstock.com

EVN SmartHome - Wie installiert man es?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:08
Das EVN SmartHome System kannst Du ganz leicht selbst montieren.

Intelligentes Wohnen. Dieser Begriff steht für den alltäglichen Einsatz technischer Hilfsmittel im privaten Wohnraum. Durch Datenvernetzung und Fernsteuerung geht das ganz bequem. Diese komfortable Steuerung bietet dir als KonsumentIn freilich einen stark erhöhten Lebenskomfort. Ein Vorreiter auf diesem Gebiet ist der Stromanbieter EVN. Das Produkt EVN SmartHome stellt die erste Lösung für intelligentes Wohnen, mittels mobiler Heizungssteuerung dar. Der Clou: Man kann dieses Produkt auch ganz einfach selbst montieren. Wie das geht erfährst du in diesem Artikel.

  • Du kannst mit EVN SmartHome - auch unterwegs - individuell die Heizung für jeden Raum steuern.
  • Ein Internetanschluss ist unbedingt notwendig.
  • Auch in Mietwohnungen ist das Produkt nicht problematisch, da die gesamte Installation wieder abnehmbar ist.

  • Heizungssystem mit Heizkörpern
  • ein Computer mit Breitbandanschluss
  • Internet-Router und ein Internetbrowser nach Wahl
  • SmartHome Cube zur Steuerung
  • Liefervertrag mit der EVN

EVN SmartHome Installation

Geräte- und Softwareinstallation:

  1. Packe alle Komponenten aus.
  2. Baue die mitgelieferten Batterien ein.
  3. Jetzt kannst du die Ventile, Fensterkontakte etc. montieren.
  4. Die Kontakte kannst du wahlweise ankleben oder anschrauben.
  5. Nun kannst du schon den EVN SmartHome Cube an die Stromversorgung anschließen.
  6. Anschließend musst du die Steuerungssoftware auf deinem Computer installieren.
  7. Diese gibt es unter http://loginsmarthome.evn.at/ zum Download.
  8. Nach Abschluss des Downloads, kannst du die Datei anklicken und somit installieren.
  9. Danach wird automatisch die Verbindung zum Internet hergestellt.

Anmeldung:

  • Nun musst du dir noch einen Webzugang mittels Mail-Adresse, Passwort etc. anlegen.
  • Wenn das erledigt ist, werden alle Endgeräte gesucht.
  • Du musst nur noch die einzelnen Räume definieren und die jeweiligen Geräte zuweisen.
  • Danach wirst du noch aufgefordert, einen Webzugang (für die mobile Fernsteuerung) anzulegen.
  • Zuletzt kannst du noch die Heizkörperventile über die lokale Steuerungssoftware programmieren.
  • Jetzt ist das EVN SmartHome Paket schon betriebsbereit!

Kommentare