Foto: Shutterstock.com

Fliegengitter selbst montieren? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:22
Fliegengitter lassen sich in verschiedenen Ausführungen an Türen und Fenstern anbringen.

Fliegenfenster sind ein guter und leicht anzubringende Schutz gegen Insekten. Sie hindern nicht nur Fliegen, sondern auch Bienen, Wespen, Spinnen und andere Tiere daran, durch das geöffnete Fenster in die Wohnung zu kommen. Daher sind Fliegengitter für Personen, die auf Insektenstiche allergisch reagieren, ganz besonders wichtig - wie Sie ein Fliegengitter selber montieren können, erfahren Sie hier!

Hilfreiche Hinweise

Fliegengitter für Fensterrahmen anbringen

  • Fliegengitter für die Fenster bringen Sie in der Regel mit einem Klettband an. Damit dieses auf dem Rahmen richtig hält, sollten Sie ihn vorher gründlich mit einem Glasreiniger säubern. Kleben Sie das Klettband dann von außen auf den Fensterrahmen, und drücken Sie es an allen Stellen gut an.
  • Danach nehmen Sie das Fliegengitter. und drücken es zuerst an dem oberen Klebestreifen fest. Danach ziehen Sie es etwas stramm, und befestigen dann die seitlichen Teile, und zum Schluss den unteren Teil. Falls nun noch Reste des Gitters überstehen, können Sie diese mit einer Schere ganz einfach abschneiden.

Fliegenfenster für Türrahmen befestigen

  • Diese Fliegengitter bestehen aus mehreren Senkrechten Teilen. Denn nur so ist es möglich, dass Sie noch durch die Tür gehen können. Diese Teile sind überlappend an einer Schieben befestigt. Um das Fliegenfenster passgenau anbringen zu können, müssen Sie die Maße genau kennen.
  • In der Regel lassen sich die Gitter entweder an der oberen Schiene, oder im unteren Bereich noch auf die richtige Länge kürzen.
  • Zum Befestigen können Sie ein doppelseitiges Teppichklebeband verwenden. Kleben Sie dieses an dem oberen Rahmenteil der Balkontür an. Ziehen Sie dann die Schutzfolie ab, und kleben Sie die Leiste mit dem Fliegengitter an dem Band fest.

Fliegenfenster selber bauen

  • Mit etwas handwerklichem Geschick können Sie Fliegengitter auch leicht selber bauen. Dazu müssen Sie aus Dachlatten einen passenden Rahmen bauen, der genau in das geöffnete Fenster passt. Sie benötigen also zwei Latten für oben und unten, sowie zwei Latten für die Seiten.
  • Die verbinden Sie mit Winkeln zu einem Rahmen. Nun benötigen Sie Fliegengitter oder Fliegendraht, den Sie mit einem Tacker an dem Rahmen befestigen können. Spannen Sie das Gitter gut, und ziehen Sie es gleichmäßig fest.

Durchsichtige Fliegenfenster

  • Stoffe für Fliegenfenster bekommen Sie in den Farben Schwarz und Weiß zu kaufen. Wenn Sie einen schwarzen Stoff verwenden, dann hat dieser den Vorteil, dass Sie ohne Probleme aus dem Fenster gucken können. Im Gegenzug dafür kann aber niemand mehr von außen hineingucken.
  • Weiße Fenstergitter sehen zwar etwas neutraler aus, lassen die Außenwelt aber nicht so klar und deutlich erkennen. Zum Reinigen der Fliegengitter können Sie ein weiches Tuch nehmen, oder Sie ziehen das Gitter vorsichtig vom Klettband ab, und reinigen es dann in einer Schüssel oder einem Eimer mit einer Waschmittellösung.

Kommentare