Foto: Shutterstock.com

Fliesen selber verlegen? - So wird´s gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:04
Mit etwas Übung lässt sich das Fliesenkleben selber gut...

Wenn Sie handwerklich geschickt sind, können Sie das Fliesenlegen leicht erlernen. Dies ist keine Hexerei, aber Sie brauchen viel Geduld und Durchhaltevermögen. Am Besten üben Sie das Fliesenlegen an einer Stelle, die nicht so oft in Augenschein genommen wird. Hierfür empfiehlt es sich meistens, im Keller anzufangen. Um gute Arbeit zu leisten, sollten Sie einiges an Material zur Verfügung haben. Manche Geräte können Sie in Baumärkten ausleihen, oder wenn Sie eine größere Menge an Böden und Wände fließen möchten, empfiehlt es sich, diese Werkzeuge selbst anzuschaffen. Wenn Sie das Fliesenlegen erlernen möchten, empfiehlt es sich, dies mit einer Person zu tun, die schon einmal Fliesen verlegt hat. Diese Person kann Ihnen wichtige Tipps und Tricks geben, um das Fliesenlegen Ihnen zu erleichtern.

  • Was Sie wissen müssen, ist, dass Sie auf die frisch gefliesten Fliesen nicht treten dürfen. Daher sollten Sie immer am Raumende anfangen und sich zur Tür vor arbeiten, dies gilt beim Bodenfliesen.
  • Wenn Sie eine Wand fliesen möchten, sollten Sie zuerst den Boden gefliest haben und unten am Boden anfangen und die Wand nach oben hin fliesen.
  • Arbeiten Sie stets sauber und ordentlich, damit das Endprodukt hervorragend aussieht.
  • Suchen Sie in aller Ruhe die Fliesen aus, die Sie gerne verwenden möchten.

  • Fliesen Ihrer Wahl
  • Fliesenkleber
  • Kelle
  • Fliesenschneider
  • Kreuzchen
  • Fugenmittel
  • Wasser
  • Gefäße zum Anrühren

Ein paar kleine Tipps und Tricks fürs Fliesenlegen, damit Sie eine schöne Wand oder einen schönen Boden erhalten.

  1. Rühren Sie den Fliesenkleber immer genau nach Anweisung (auf der Packung) an.
  2. Sie können aber auch schon fertig angerührten Fliesenkleber kaufen und diesen dann verwenden, dieser lässt sich aber nicht lange lagern und ist für den Sofortgebrauch bestimmt.
  3. Wichtig ist es, dass Sie die Flächen, die Sie mit Fliesen bekleben möchten, staubfrei sind.
  4. Reinigen Sie die Fläche gut, damit der Fliesenkleber gut auf dem Untergrund sowie auf der Fliese haften kann.
  5. Geben Sie den Fliesenkleber nicht zu dick aber auch nicht zu dünn auf den Untergrund und verteilen dies mit einer Kelle gleichmäßig.
  6. Beginnen Sie beim Boden am Besten in der rechten oder linken Ecke gegenüberliegend von der Tür.
  7. Beginnen Sie mit ganzen Fliesen in der ersten Reihe. in der zweiten Reihe können Sie diese versetzen. Um einen glatten Schnitt zu erlangen, empfiehlt es sich, einen Fliesenschneider einzusetzen.
  8. Diesen können Sie sich in Baumärkten ausleihen oder sich selber anschaffen.
  9. Wenn Sie an der Wand ein Muster anbringen möchten, sollten Sie dies vorher schon einmal ausprobiert haben, wie dies auf Sie wirkt, am Besten legen Sie das dazu auf den Boden, bevor Sie die Fliesen fest an die Wand kleben.
  10. Sie gehen genauso vor wie beim Fliesen am Boden. Sie beginnen unten entweder rechts oder links mit einer ganzen Fliese und gehen nach oben. Sie konnen auch hier wieder die Fliesen im Wechsel anbringen.
  11. Sie haben die Möglichkeit, bis zum Schluss ganze Fliesen zu verwenden, wenn Sie ein Stück von der Wand mit Raufasertapete versehen und diese anschließend passend zur Fliese streichen.

Üben Sie erst einmal an Stellen, die Ihn nicht so wichtig sind, bevor Sie sich an Ihrem geliebten Bad versuchen. Sollte dies nicht so funktionieren, wie Sie sich das gedacht haben, sollten Sie vielleicht doch einen Profi engagieren.

Kommentare