Foto: Shutterstock.com

Frühjahrsputz - So klappt er reibungslos!

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:18
Es ist allerhöchste Zeit für einen gründlichen Frühjahrsputz? So geht's!

Die Vöglein zwitschern, der Himmel ist blau und die Sonne bringt es an den Tag: Jetzt ist der Staub auf den Fenstern, Möbeln und jeder Zimmerecke wieder gut sichtbar. Allerhöchste Zeit für einen gründlichen Frühjahrsputz!

  • Sinnvoll ist es, dass du dir die Zimmer nacheinander vornimmst. So siehst du nach jedem Arbeitsabschnitt einen schönen Erfolg und bleibst motiviert, um das nächste Zimmer in Angriff zu nehmen.
  • Da Staub bekanntlich nach unten fällt, ist es empfehlenswert, beim Frühjahrsputz nach dem Motto "von oben nach unten" vorzugehen. Also putzt du zuerst die Fenster, und wischt dann die Böden.
  • Eine kleine Belohnung zwischendrin hält die Motivation aufrecht, also gönne dir ruhig mal eine Tasse Kaffee oder einen kleinen Plausch mit deiner Freundin.

  • Damit dein Putzeifer nicht unnötig gebremst wird, solltest du zuallererst kontrollieren, ob genügend Reinigungsmittel, und zwar sowohl Universalreiniger als auch spezielle Mittel für besondere Oberflächen, Schutzhandschuhe, Putztücher, Staublappen und natürlich Geräte wie Staubsauger, Besen und Putzeimer zur Verfügung stehen.
  • Für hartnäckige Kalkablagerungen sollte ein Essigreiniger da sein.

Schritt-für-Schritt Anleitung zum Frühjahrsputz

  1. Nach einem guten Frühstück kannst du mit dem Frühjahrsputz loslegen. Am besten gehst du systematisch Zimmer für Zimmer vor. Nach dem Fenster putzen wird Staub gewischt, nebenbei kannst du herumliegende Sachen aufräumen und außerdem bietet sich der Frühjahrsputz hervorragend zum Ausmisten ausrangierter Sachen an. Bei Kleidung gilt die Regel, dass alles, was du ein oder gar zwei Jahre lang nicht getragen hast, entsorgt werden kann. Dann ist auch wieder Platz für Neues! 
  2. Vergiss bei der gründlichen Reinigung auch die Heizkörper und Spinnweben nicht! Zum Abschluss reinigst du in jedem Zimmer die Böden, je nach Belag mit dem Staubsauger oder Wischer. Nimm die Vorhänge und Gardinen ab und stecke sie in die Waschmaschine. Wenn du magst, kannst du mit Aromaölen oder Duftkerzen für einen neuen frischen Duft in deinen Räumen sorgen. 
  3. In Küche und Bad ist der Frühjahrsputz eine gute Gelegenheit für dich, um auch die Schränkchen und Schubladen einmal komplett auszuräumen, innen auszuwaschen, auszusortieren und sauber und ordentlich wieder einzuräumen.
  4. Denk auch an den Medikamentenschrank! Danach kannst du die Oberflächen abwaschen. Eine Desinfektion ist nicht nötig, das würde zuviele nützliche Keime zerstören. 
  5. Wenn du noch Zeit und Lust hast, kannst du auch den Kühl- und Gefrierschrank abtauen, mit Essigwasser auswischen und ordentlich wieder einräumen. 
  6. So, geschafft! Nun kannst du deine strahlend sauber Wohnung genießen!

Kommentare