Foto: Shutterstock.com

Haus mit Klimaanlage nachrüsten? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:03
In eeinigen Fällen stellen Klimaanlagen eine gute Abhilfe gegen extreme Temperaturen dar.

In der heutigen Zeit steigen die Temperaturen während der Sommermonate immer stärker an. In extremen Fällen stellen Klimaanlagen eine gute Abhilfe dar. Das Problem hierbei ist jedoch, dass viele Leute eine solche Einrichtung beim Hausbau nicht mit einplanen. Mittlerweile besteht aber die Möglichkeit, sein Eigenheim im Nachhinein mit einer Klimaanlage auszustatten.

  • Bevor du mit der Umsetzung dieses Vorhabens beginnst, solltest du dich über sämtliche verfügbaren Modelle informieren. Generell wird zwischen der zentralen, der mobilen und der Split Klimaanlage unterschieden.
  • Wer nicht allzu viel Zeit in den Aufbau investieren möchte, dem kann die mobile Anlage empfohlen werden. Diese kühlt den Raum, in dem sie untergebracht wird und ist flexibel einsetzbar.
  • Als negativ werden allerdings die hohe Lautstärke sowie die vergleichsweise geringe Effizienz empfunden.
  • Eine Weiterentwicklung des beschriebenen Modells stellt die Split Klimaanlage dar. Die Anbringung derselben erfolgt an der Außenfassade des Gebäudes. Da du diese nicht so leicht wieder entfernen kannst, solltest du dir im Vorfeld gut überlegen, welcher Raum klimatisiert wird.
  • Als sehr positiv wird bei jenem Modell das gute Preis-Leistungs-Verhältnis erlebt.
  • Wer alle Räume im Haus klimatisieren will, sollte sich für die zentrale Klimaanlage entscheiden. Da die Anbringung derselben einen hohen Aufwand erfordert, soll das Verfahren genauer beschrieben werden.

  1. Die Anlage sollte möglichst zentral montiert werden. Auf diese Weise wird die größtmögliche Effizienz erreicht.
  2. Da zahlreiche Rohre zum Gerät führen, musst du darauf achten, dass die Infrastruktur im Haus nicht beschädigt wird.
  3. Aus diesem Grund ist eine vorherige detaillierte Planung unerlässlich.
  4. Wenn du viele Räume auf einmal kühlen willst, ist die Abschätzung der anfallenden Betriebskosten unerlässlich. Bei Fragen solltest du dich an eine erfahrene Fachkraft wenden. In einigen Fällen können solarbetriebene Klimaanlagen Abhilfe schaffen.
  5. Bei der Montage der Anlage ist außerdem darauf zu achten, dass der Luftstrom nicht auf Personen gerichtet ist. Dies ist insbesondere im Schlafzimmer von Bedeutung. Ansonsten kann es nämlich leicht zu Erkältungen kommen.
  6. Als äußerst wichtig erweist sich im Anschluss auch die regelmäßige Wartung durch einen Fachmann.
  7. Auf diese Weise kannst du verhindern, dass deine Klimaanlage zur Heizung mutiert.

Kommentare