Foto: Shutterstock.com

Hausmittel gegen Fettflecken? - Die besten Tipps

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:20
Fettflecken lassen sich mit verschiedenen Mitteln entfernen, und verschwinden fast immer ganz.

Wie alle anderen Flecken, lassen sich auch Fettflecken am besten frisch entfernen. Aber auch dann, wenn das Kleidungsstück bereits gewaschen wurde oder der Fleck schon eingetrocknet ist, kann er noch entfernt werden.

  • Kartoffelmehl
  • Backpulver
  • Spülmittel
  • Gallseife
  • Löschpapier
  • Salz
  • Wasser
  • Mineralwasser

Hilfreiche Tipps

Fettflecken auf bereits gewaschener Kleidung entfernen

  • Fettflecken, die bereits mitgewaschen wurden, haben sich so sehr tief in den Fasern festgesetzt. Mit dem Waschen lässt sich oft aber nicht der ganze Fleck entfernen, denn in den meisten Fällen ist dieser immer noch deutlich zu erkennen.
  • Dann können Sie mit einem ganz einfachen Hausmittel auch die letzten Reste entfernen. Legen Sie das Kleidungsstück stramm auf ein Bügelbrett. Nun bestreuen Sie den Fleck mit etwas Backpulver, und bügeln mit dem heißen Eisen einige Male darüber. Sie brauchen sich keine Sorgen machen, denn das Backpulver klebt nich an dem Bügeleisen fest.
  • Danach geben Sie den Stoff wie gewohnt in die Waschmaschine und waschen ihn wie immer. Nach dem Waschprogramm sollte der Fettfleck dann vollkommen verschwunden sein.

Frische Fettflecken entfernen

  • Frische Fettflecken lassen sich in der Regel am besten entfernen. Streuen Sie reichlich Kartoffelmehl auf den Fleck, und drücken Sie dieses mit etwas Küchkrepp gut an. Schütteln Sie das Mehl ab, und wiederholen Sie das Ganze noch einmal.
  • Mit einer Wurzelbürste oder einer kleinen Handwaschbürtse entfernen Sie dann auch das restliche Mehl und geben das Kleidungsstück wie gewohnt in die Waschmaschine.

Allgemeine Hausmittel gegen alte und neue Fettflecken

  • Auch Gallseife ist ein gutes Mittel, wenn Sie aus Ihrer Kleidung einen Fettfleck entfernen müssen. Machen Sie den Fleck mit etwas Mineralwasser nass, und tragen Sie dann die Gallseife aus. Ohne an dem Stoff zu drücken spülen Sie die Seife nach einer Einwirkzeit von 10 Minuten mit Mineralwasser aus. Ist der Fleck noch da, wiederholen Sie den Vorgang noch einmal.
  • Eingetrocknete Flecken können Sie wieder aktivieren, um sie dann leichter entfernen zu können. Mischen Sie sich dazu ein halbes Glas Wasser mit vier oder fünf Esslöffel voll Salz. Hat sich das Salz aufgelöst, dann geben Sie die Mischung auf den Fleck, und waschen die Kleidung ganz normal zusammen mit der anderen Schmutzwäsche.
  • Etwas irritierend, aber ebenfalls sehr effektiv, ist das Auftragen von etwas Butter auf den Fleck. Die frische Butter macht den alten und eingetrockneten Fett quasi wieder neu und frisch, wodurch er sich, wie oben beschrieben, mit Kartoffelmehl und einer Wurzelbürste wieder entfernen lässt.
  • Sie können das Fett aus dem Stoff auch aufnehmen, indem Sie ganz normales Löschpapier auf den Fleck legen. Das hilft vor allem dann, wenn es sich um flüssiges Fett wie Speiseöl oder Massageöl handelt. Danach behandeln Sie den Fleck wie oben beschrieben.

Kommentare