Foto: Shutterstock.com

Intelligentes Wohnen - Wie lässt sich zu Hause Energie sparen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:07
Unter dem Modebegriff 'intelligentes Wohnen' werden viele Verfahren zusammengefasst.

Unter dem Modebegriff 'intelligentes Wohnen' werden alle Verfahren zusammengefasst, bei denen im Wohnbereich mit Vernetzung und Fernsteuerung gearbeitet wird. So kann zum Beispiel der Zählerstand online abgelesen werden, oder die Heizung via App mit dem Mobiltelefon eingestellt werden. Das ist bequem, spart Zeit und somit auch Geld. Alles Nähere über diese moderne Form des Wohnens und wie du damit Energie sparen kannst, erfährst Du in diesem Artikel.

  • Anbieter für intelligentes Wohnen gibt es mittlerweile relativ viele.
  • Wichtig ist für mich möglichst einfache Bedienung und ein energiesparender Betrieb.
  • Ich selbst benutze das Produkt SmartHome von EVN und bin bis jetzt sehr zufrieden.

  • Bussystem
  • evtl. EDV-Netzwerk
  • spezifische Multimedia-Anwendungen
  • gegebenenfalls spezielle Geräte, Sicherheitssysteme und/oder Automaten

Intelligent Wohnen - So geht's

Planung:

  • Für eins solches Projekt solltest du auf umfangreiche Planung nicht verzichten.
  • Neben finanziellen Überlegungen mit deinem Bank- oder Finanzberater, solltest du dir auch über die technische Umsetzung Gedanken machen.
  • Informationen dazu gibt es entweder direkt bei einem Anbieter, oder beispielsweise über den Verein Intelligentes Wohnen.
  • Auch im Internet finden sich zahlreiche weitere Infos zur Thematik.

Umsetzung:

  • Nach der umfassenden Planung aller Aspekte geht es "an's Eingemachte".
  • Du solltest nun entscheiden, welche Schritte du selbst durchführen kannst und wozu SpezialistInnen beauftragt werden sollten.
  • Hast du z.B. Informatik-Kenntnisse, kannst du dich evtl. um die Heimvernetzung selber kümmern.
  • Auch Kenntnisse der Elektrotechnik können hier nicht schaden.
  • Generell gilt aber: Im Zweifelsfall lieber spezialisierte Unternehmen beauftragen.
  • Diese verfügen über die notwendige Erfahrung und sorgen dafür, das alles passt.

Fazit:

  • Generell ist intelligentes Wohnen also durchaus zu empfehlen.
  • Dadurch lässt sich nämlich zu Hause Energie und Geld sparen.
  • Wichtig ist, dass du dich ausreichend über die neuesten Trends informierst und gute Anbieter auswählst.
  • Wenn du Energie sparst, hat das auch positive Effekte auf die Umwelt.
  • Und das kann ja bekanntlich nie schaden! ;-)

Kommentare