Foto: Shutterstock.com

Kerzen selbst drehen - Wie gelingt das?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:11
Kerzen sind hervorragende Dekor Stücke oder Geschenke!
- Selbst Kerzen basteln ist ein beliebtes Hobby. Dabei gibt es einige Methoden wie drehen, ziehen, gießen usw. Mit ein paar einfachen Schritten können Sie selbst eine wunderbare Kerze drehen!

Drehen:

Beim sogenannten „Drehen“ von Kerzen werden meist Bienenwachsplatten um einen Docht gewickelt. Durch verschiedene Wickelmethoden kann man einzigartige Kerzen herstellen. Die Verarbeitungstemperatur sollte bei 25°C liegen. Unter dieser Temperatur wird das Wachs spröde und bricht.

Die Brennrichtung des Dochtes: Anfang des Dochtes bildet entweder ein Knoten oder bei gerollte Dochte das äußere Ende.

Stärke des Dochtes:

  • Zu dünner Docht kann das Wachs nicht genug aufsaugen. Die Kerze erlischt.
  • Zu dicker Docht: Kerze brennt unruhig und kann zu rußen beginnen.

  • Docht (Die Stärke muss dem Enddurchmesser der Kerze angepasst werden -> 
  • Bienenwachsplatte
  • glatte Unterlage (Glasplatte oder Kunststoffunterlage)
  • Schere
  • Messer oder Teppichschneider
  • ev. Keksausstecher

Anleitung und Tipps!

  1. Bienenwachsplatte auflegen.
  2. Docht am Anfang der Platte leicht einkneten.
  3. Beginnen die Platte einzurollen. Anfangs muss darauf geachtet werden, dass das Wachs nicht reißt (eventuell entstehende Brüche sind an der fertigen Kerze nicht zu erkennen und haben keine Auswirkungen auf das Brennverhalten)
  4. Eventuell weitere Platten aufrollen um größere Durchmesser zu erhalten.
  5. Das Ende sanft andrücken um ein Aufplatzen der Kerze zu verhindern.
  6. Fertig!

 

Bei schwierigkeiten mit der Verarbeitung, kann das Wachs leicht erwärmt werden (z.B mit einen Föhn) um es etwas geschmeidiger zu machen.

 

Variationen:

  • Schräges aufrollen: Es entsteht eine Spitze Form.
  • Platten diagonal durchschneiden und von der breiten Seite beginnend aufrollen: Es entsteht eine Wendelform mit Spitze
  • Formen ausstechen: an der letzten Schicht können Formen mit Keksausstecher ausgenommen werden und die daruntere Schicht bemalt werden. (Statt der Bemalung der unteren Schicht kann auch ein Stück Serviette mit einem schönen Bild eingearbeitet werden. (gegebenenfalls impregnieren um Brand zu verhindern.)

 

Lasst der Kreativität freien Lauf und erhaltet wunderbare Dekorstücke und Geschenke!

Kommentare