Foto: Shutterstock.com

Klimageräte anschaffen? - Das ist zu beachten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:05
Klimaanlagen sorgen in der heißen Jahreszeit für die...

  • Als Alternative zu einer Klimaanlage bewährt sich ein altbekanntes Mittel bzw. Verfahren.
  • In der Früh sollten alle Räume gut gelüftet werden.
  • Zudem alle stromverbrauchenden Geräte, wie Fernseher und Radio, abschalten, da diese zusätzliche Wärme erzeugen.
  • Durch Vorhänge oder Markisen sollten alle Fenster verdunkelt werden, damit tagsüber kein Sonnenlicht in die Räume dringen kann.
  • Eine weitere Möglichkeit ist die Kühlung der Räume mit einem Ventilator.
  • Im Schlafzimmer kann man sich auch mit einer sehr leichten Bettwäsche Abhilfe verschaffen.
  • Aber Vorsicht! Menschen, die leicht für eine Verkühlung oder einen Schnupfen anfällig sind, sollten von der Anschaffung einer Klimaanlage eher Abstand halten bzw. sich nicht zu lange im Einflussbereich einer Klimaanlage aufhalten. 

Qualtiätskriterien für den Ankauf einer Klimanlage

  • Bei der Anschaffung einer Klimaanlage ist wichtig, dass die Leistung der Klimaanlage an die Größe des Raumes angepasst ist.
  • Das bedeutet, dass das Raumvolumen von entscheidender Wichtigkeit ist.
  • Des Weiteren sollte man sich immer von einem Fachmann über den Energieverbrauch beraten und über den Geräuschpegel informieren lassen.
  • Am besten ist es dabei, dass Gerät bereits im Geschäft anlaufen zu lassen.
  • Ein entscheidender Faktor ist auch eine einfache Montage der Klimaanlage bzw. sollte die Wartung derselben nicht allzu aufwendig sein.
  • Klimaanlagen gibt es sowohl für einen Raum alleine, als auch für mehrere Räume gleichzeitig.
  • Grundsätzlich können diese Anlagen Innen und Außen an der Hauswand montiert werden.
  • Diese kühlen den Raum dann über einen Ventilator in der Wand.
  • Spezielle Geräte haben aber auch eine Doppelfunktion, denn sie können sowohl kühlen als auch heizen.

Kommentare