Foto: Shutterstock.com

Knarrende Dielen - Wie man das Geräusch unterdrückt?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:51
Es gibt ein paar Tricks und Tipps, was man gegen das Knarren von Dielen machen kann.

Viele Menschen leben in einer Altbau Wohnung. Lästig an Altbau Wohnungen ist, dass sie oft mit einem knarrenden Fußboden und deren Dielen verbunden sind. Aber deshalb muss man nicht auf seine geliebte Wohnung verzichten. Es gibt ein paar Tricks und Tipps, was man gegen das Knarren machen kann.

Knarrenden Dielen den Kampf ansagen

  1. Sind die Bretter nur mit Nägeln festgemacht, kannst Du alle Bretter zusätzlich mit Schrauben befestigen. Schrauben haben eine bessere Zugfähigkeit als Nägel und dadurch kann ein Teil der Geräusche verringert werden.
  2. Unter den Dielen befindet sich oft ein Freiraum, dieser sollte befüllt werden. Wenn die Fläche nicht allzu groß ist, kann man den Zwischenraum mit Bauschaum befüllen. 
  3. Der Schaum dehnt sich aus, wird hart und gibt dem Fußboden Festigkeit. Aber Bauschaum ist mit Vorsicht zu gebrauchen, macht man zu viel Schaum in den Zwischenraum kann die ganze Arbeit nach hinten losgehen. Der Boden könnte sich wölben.
  4. Man gibt erwärmtes Leinöl in die Holzritzen. Man sollte sich aber im Fachhandel beraten lassen.
  5. Ein dicker Teppich dämmt den Fußboden und das Knarren verschwindet auch etwas.
  6. Eine dauerhafte Lösung ist den Fußboden ausbauen den Unterboden überarbeiten und neu verlegen.
  7. Die einfachste Lösung ist, wem das Knarren nicht viel ausmacht, es einfach zu akzeptieren. Aber nicht jeder kann das alte Knarren vom Fußboden genießen.

Kommentare