Foto: Shutterstock.com

Kühlschrank sauber halten? - Die besten Tipps

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:17
Mit ein paar kleinen Tricks lässt sich jeder Kühlschrank sauberhalten.

  • Zitronen
  • Kaffeepulver
  • Kleine Plastikdosen
  • Kleine Plastikkörbchen
  • Küchenkrepp
  • Essig

Wichtige Tipps

  • Um den Kühlschrank gut und hygienisch zu reinigen, benötigen Sie ein Schwammtuch, Essig und Küchenpapier. Machen Sie aus warmen Wasser und Essig eine Lauge. Räumen Sie den Kühlschrank dann komplett aus, und entfernen Sie alle herausnehmbaren Teile wie Glasfächer, Eierhalterungen usw. 
  • Waschen Sie den Kühlschrank nun komplett mit der Essiglösung aus. Die losen Teile sollten Sie wie gewohnt spülen und dann gründlich mit klarem Wasser abwaschen.
  • Danach können Sie die Teile wieder befestigen, und räumen den Kühlschrank wieder ein. Diesmal aber nicht so wie vorher, sondern Sie nehmen sich verschiedene Behältnisse zur Hilfe. So können Sie die Lebensmittel zum einen besser und übersichtlicher aufbewahren, zum anderen bleibt der Kühlschrank länger sauber und frisch.
  • Nehmen Sie Plastikdosen in verschiedenen Größen, und packen Sie dort offene Wurst, Butter, angeschnittenes Obst und auch angeschnittenes Gemüse ein. Verwenden Sie aber für jede Zutat eine eigene Dose. So bleiben die Lebensmittel länger frisch, können nicht austrocknen und hinterlassen in Ihrem Kühlschrank keinen Geruch.
  • Auch kleine Plastikkörbe, die Sie in die verschiedenen Fächer schieben können, sorgen dafür, dass Sie Lebensmittel besser stapeln und lagern können. So bleibt alles übersichtlich und es kann beim Entnehmen auch nicht im Kühlschrank auskippen oder verkleckern, da Sie die einzelnen Körbe ganz leicht herausnehmen können.
  • Es ist auch wichtig, dass Sie die verschiedenen Zutaten an der richtigen Stelle lagern. Fleisch und Wurst sollten immer möglichst nahe am Gefrierfach liegen, während Butter, Obst und Ähnliches weiter nach oben in den Kühlschrank gehört.
  • Wenn Sie das geschafft haben, dann legen Sie unter die Gemüsefächer noch einige Lagen Küchenpapier. Dort sammelt sich gerne Flüssigkeit an, die so direkt aufgesaugt wird, wodurch der Kühlschrank ebenfalls schön sauber bleibt.
  • Damit es nun mit der Zeit nicht doch nach Wurst oder anderen Zutaten riechen kann, verleihen Sie dem Inneren einen ganz natürlichen und vor allen Dingen unschädlichen Duft.
  • Das gelingt Ihnen ganz einfach, indem Sie eine kleine Schale mit etwas Kaffeepulver füllen, und diese ganz weit oben im Kühlschrank in eine Ecke schieben.
  • Einen ebenfalls frischen Duft bekommen Sie auch, wenn Sie eine Zitrone in der Mitte durchschneiden, und diese Hälfte in den Kühlschrank legen.
  • So bleibt der Kühlschrank nicht nur länger sauber als sonst, sondern es riecht auch immer gut, und das nächste Putzen geht Ihnen mit Sicherheit viel leichter und auch viel schneller von der Hand.
  • Reinigen Sie ihn aber nie mit scharfen Putzmitteln, sondern verwenden Sie am besten immer Essigwasser.

Kommentare