Foto: Shutterstock.com

Mit Photovoltaik Energie Geld sparen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:07
Strom aus Sonnenenergie - damit kann man auch Geld sparen.

Die Photovoltaik, also die Umwandlung von Licht- bzw. Sonnenenergie in elektrischen Strom, wurde ursprünglich in der Raumfahrt eingesetzt. Mittlerweile wird sie aber hauptsächlich auf der Erde zur Stromerzeugung genutzt. Jedem bekannt sind hier wohl die solarbetriebenen Taschenrechner oder neueste Handys, welche mit Solarenergie geladen werden können. Doch wie kann man nun im Haushalt mit Photovoltaik Energie Geld sparen? Das geht beispielsweise mit einer Photovoltaik Anlage auf der Dachfläche. Näheres zur Vorgehensweise erfährst Du in diesem Artikel.

  • Um 1.000 kWh Strom zu erzeugen, werden unter 10 m² Solarzellen benötigt.
  • Mit ca. 30-35 m² Modulfäche kann man schon den Jahresbedarf eines durchschnittlichen Haushaltes abdecken.
  • Am besten funktionieren Solarzellen bei uns, wenn sie in Richtung Süden ausgerichtet sind.
  • Photovoltaik Anlagen arbeiten nicht nur mit Sonnenlicht, auch bei bewölktem Wetter kann die Helligkeit genutzt werden.

  • freie Dach- oder Fassadenfläche
  • Solarmodule
  • Sonnenlicht

So funktionieren Photovoltaik Anlagen

Funktionsweise von Photovoltaik Anlagen:

  • Entweder auf dem Dach oder der Fassade eines Hauses werden die Module installiert.
  • Durch den Einfall von Sonnenlicht  wird Spannung generiert und somit Elektronenstrom erzeugt.
  • Dieser wird dann in Wechselstrom umgewandelt.
  • Der gewonnene Strom kann dann im eigenen Haus verwendet werden, oder sogar ins allgemeine Stromnetz eingespeist werden.
  • So kannst Du mit Photovoltaik Energie Geld sparen und tust gleichzeitig was für die Umwelt.

So gehst Du am besten vor:

  1. Um den optimalen Einsatz deiner Photovoltaik Anlage zu erreichen, ist Planung notwendig.
  2. Meistens gibt es Förderungen von Behörden in deiner Region - erkundige dich am besten im Internet oder direkt bei diesen.
  3. Idealerweise kontaktierst Du einen Energieanbieter und bittest um ein unverbindliches Beratungsgespräch.
  4. Diesbezüglich gute Erfahrungen habe ich mit dem österreichischen Anbieter EVN gemacht - die Beratung hat mir echt geholfen und mir auch bares Geld gespart.
  5. Wenn du diese Variante der Planung wählst, musst du dich auch um die Montage nicht mehr kümmern. Das erledigt der jeweilige Anbieter für dich.

Kommentare