Foto: Shutterstock.com

Notfall-Ausrüstung anlegen - Was man immer zu Hause haben sollte?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:58
Eine Notfall-Ausrüstung zu Hause vorbereitet zu haben, kann im Ernstfall Leben retten.

Draußen tobt das Unwetter oder ein Erdbeben herrscht, Strom und Wasser fallen aus, und du bist zu Hause gefangen. In Situationen wie diese, ist es nötig eine Notfall-Ausrüstung zu haben, mit welcher man Tage oder sogar Wochen auskommen kann. Verlier somit keine Zeit und stell dir selbst eine zusammen, um für den Notfall gerüstet zu sein.

  • Du solltest ins solchen Notfall-Situatuinen generell stets Ruhe bewahren - oder das zumindest versuchen!

Zur Aufbewahrung deiner Notfallausrüstung benötigst du einen großen stabilen Behälter wie eine Kiste oder du verwendest einen Rucksack.

 

Verbandkasten/Medikamente

  1. Für Notfälle benötigst du einen Verbandkasten, welcher komplett ausgestattet ist (in Apotheken erhältlich).
  2. Du kannst für den Notfall auch Aspirin besorgen.

 

Wärmeschutz

  1. Kleidung. Abhängig davon, wann du die Notfall-Ausrüstung benötigst und welche Temperaturen in diesem Moment herrschen, solltest du an Kleidung denken, welche warmhält.
  2. Pullover, Jacken, Socken, Handschuhe etc.
  3. Decken. Du solltest neben einer normalen Decke auch eine Rettungsdecke einpacken.

 

Licht

  1. Deine Ausrüstung sollte Kerzen und zusätzlich Streichhölzer oder Feuerzeuge beinhalten.
  2. Taschenlampen mit separaten Batterien sind wichtig, falls kein Strom vorhanden ist und du nachts durchs Haus laufen musst.
  3. Auch gut sind Petroleumlampen für den Innenbereich. Diese eignen sich gut zum Lesen und nehmen der dunklen Nacht die gespenstige Atmosphäre.

 

Elektronik

  1. Denk an ein zusätzliches Handy mit aufgeladenem Akku (ab und an aufladen). Für den Notfall kannst du so jemanden erreichen.
  2. Auch ein batteriebetriebenes Radio kann wichtig sein, um die Nachrichten zu verfolgen, falls der Fernseher nicht funktioniert.
  3. Falls deine Internetverbindung stabil bleibt, kannst du auch Laptopakkus verstauen (benötigst dafür einen Laptop).

 

Essen/Trinken

  1. Trinken. Wichtig ist Wasser. Hab stets genügend Plastikwasserflaschen bereitstehen, welche für mindestens 1 Monat reichen (für mindestens 3-4 Personen). Für Babys und Kleinkinder sind einfache Trinkflaschen oder Becher nötig.
  2. Essen. Das wichtigste sind Lebensmittel, welche sich lange halten und von außen nicht nass werden.
  3. Konserven eignen sich hervorragend. Besorg Nahrungsmittel, welche kalt konsumiert werden können, wie Kartoffel- und Nudelgerichte oder z.B. Suppen.
  4. Hast du ein Baby, besorg genügend Gläser Babybrei und Plastiklöffel.

 

Zudem solltest du Notfallrufnummern an einem sicheren Platz aufbewahren.

Kommentare