Foto: Shutterstock.com

Parkett selber färben? - So funktioniert's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:56
Hier erfährst du, wie du vorgehen musst, um ein super Ergebnis zu erlangen.

Wer darüber nachdenkt seinen Parkettboden selbst zu färben, glaubt, dass dies eine schwere Aufgabe ist. Ist das Parkett jedoch in einem schlechten Zustand, ist ihn selbst zu färben eine einfache Alternative. Hier erfährst du, wie du vorgehen musst, um ein super Ergebnis zu erlangen.

  • Das vorherige Auftragen des Holzfüllers, lässt die Farbe später ebenmäßig aussehen.
  • Achte beim Auftragen der Grundierung, Farbe und Überlack darauf, dass du zuletzt den Bereich an der Tür lackierst, damit du am Ende nicht über das Parkett gehen musst.
  • Der Überzugslack ist kein Muss, verhindert aber die Beschädigung des Parketts und der Farbe.
  • Hab die Fenster stets geöffnet und verwende evtl. eine einfache Atemschutzmaske um keine Übermäßigen Dämpfe und Gerüche einzuatmen.

Zum Reinigen

  • 2 Eimer
  • 1 Wischmopp
  • Wasser
  • Holzbodenseife

Zum Färben

  • Holz- und Sockelfarbe
  • Grundierung
  • Pinsel
  • Farbroller
  • Überzugslack für Parkett
  • Holzfüller
  • Schleifpapier

  1. Zunächst musst du mit dem Holzfüller jegliche Spalten und Löcher im Parkett füllen.
  2. Sind kleine Lücken vorhanden, solltest du diese mit zusätzlichem passend geschnittenem Holz füllen. Das Holz kann dabei ruhig anders aussehen, weil später alles übermahlt wird.
  3. Nun musst du alle unebenen Stellen mit dem Schleifpapier bearbeiten.
  4. Jetzt kannst du den Boden reinigen. Gib dafür in einen Eimer mit 5 Liter Wasser 1/8 Liter spezielle Holzbodenseife und in einen 2. Eimer kommt nur klares Wasser. Nun tauchst du den Mopp in das Seifenwasser, reinigst ca. 4 cm² des Bodens und tauchst den Mopp in den Eimer mit klarem Wasser, sodass kein Dreck auf den Boden zurückkehrt. Versuch wenig Feuchtigkeit auf den Boden zu bringen.
  5. Lass nun alles gut trocknen und fahr fort. Trag nun die Grundierung aufs Parkett auf. Mit dem Pinsel kannst du zuerst die Ecken und Kanten bestreichen und mit dem Farbroller, kannst du über den gesamten Boden gehen. Die Grundierung solltest du 2-mal auftragen.
  6. Nun lass alles, entsprechend der Anleitung auf der Verpackung, trocknen.
  7. Trag nun die Farbe auf und verfahr wie zuvor bei der Grundierung. Ist nach 2 Aufträgen noch keine komplette Deckung erreicht, trag nach dem Trocknen eine Weitere auf.
  8. Lass alles bei geöffneten Fenstern für mindestens 1 Stunde trocknen.
  9. Wenn du mit dem Ergebnis zufrieden bist, solltest du zum Schluss den Überzugslack auftragen. Dieser schützt das Parkett und die neue Farbe. Trag am besten 2 Schichten auf und lass diese, bevor du Möbel draufstellst oder Ähnliches, über Nacht trocknen. Fertig!

Kommentare