Foto: Shutterstock.com

Photovoltaik-Leistung pro m2 berechnen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:01
Photovoltaik: Die Leistung selber berechnen.

Photovoltaik ist seit langen Jahren ein Thema in Deutschland. Die Idee, Strom mit der Sonne zu erzeugen, ist eine gute Möglichkeit für Hausbesitzer, sich vom öffentlichen Stromnetz unabhängiger zu machen. Weil die Photovoltaikanlagen dabei umweltfreundlich und relativ günstig sind, entscheiden sich immer mehr Hausbesitzer zur Installationen dieser Anlagen.

Phovoltaikanlagen:

  1. Die Photovoltaikanlagen in Deutschland werden fast immer auf den Dächern der Häuser installiert.
  2. Die Leistung wird dabei in Watt Peak (Wp) angegeben, also der Leistung, die die Anlage bei optimalen Bedingungen erbringt.
  3. Dass diese Leistung nicht kontinuierlich das ganze Jahr über gebracht werden kann, erstaunt dabei niemanden.
  4. Deshalb ist es aber für Hausbesitzer bei der Entscheidung: Photovoltaik Ja/Nein, umso wichtiger zu wissen, wie viel Energie sie tatsächlich mit ihrer Anlage generieren können.


Ausrichtung des Daches und Online-Rechner:

  1. Als Allererstes muss dazu die Ausrichtung des Daches ermittelt werden. Optimal für die Photovoltaikanlage ist dabei eine Ausrichtung des Daches nach Süden.
  2. Danach muss die Neigung des Daches gemessen werden. 
  3. Als Faustregel gilt: Eine Neigung zwischen 30 und 35 Grad ist der Optimalfall für die Photovoltaikanlage. 
  4. Aber: Je südlicher das Haus steht, desto flacher sollte das Dach sein. Je weiter das Haus dabei nach Süden ausgerichtet ist, desto flacher kann die Neigung sein.
  5. Geben Sie die ermittelten Daten nun in diesen Rechner ein.

Kommentare