Foto: Shutterstock.com

Pinnwand selber machen? - Bürobedarf in Eigenregie

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:52
Eine Pinnwand kann da wieder Ordnung in den Arbeitsplatz bringen.

In einem großen Zettelchaos passiert es öfters mal, dass insbesondere die kleinen Notizzettel, auf denen allerdings die wichtigen Termine oder Telefonnummern notiert sind, untergehen und gerade dann nicht mehr zu finden sind, wenn man sie braucht. Eine Pinnwand kann da wieder Ordnung in den Arbeitsplatz bringen, zumindest in soweit, dass die wichtigen Zettel daran hängen und schnell wiederzufinden sind. Eine Pinnwand selbst zu basteln und sich sein Werk anschließend über den Schreibtisch zu hängen, ist schnell getan. Außerdem kann man dabei alte Dinge recyceln und erspart es sich diese wegzuwerfen.

  • Ein alter Bilderrahmen, am besten einen, bei dem die Platte hinten noch vorhanden ist
  • Eine Schaumstoffmatte, dafür ist auch der Inhalt von Sitzkissen von alten Schreibtischstühlen geeignet
  • Ein Stück Stoff, es sollte größer sein als der Bilderrahmen und mit der Farbe oder in dem Muster, in der man gerne seine Pinnwand hätte
  • Ein Teppichmesser oder eine Schere
  • Kleber
  • Reißzwecken

  1. Zunächst muss man den Rahmen vorbereiten. Dazu entfernt man die Rückwand und nimmt das gegebenenfalls noch vorhandene Bild und das Frontglas heraus. Diese beiden Dinge werden auch nicht mehr für die Pinnwand gebraucht.
  2. Als nächstes bereitet man den Schaumstoff vor. Wenn er augenscheinlich zu dick ist, muss man ihn auf die richtige Dicke zurechtschneiden. Die passende Dicke hängt vom jeweiligen Bilderrahmen ab. Danach nimmt man die Rückwand des Rahmens zur Hand und schneidet den Schaumstoff auf diese Größe zurecht.
  3. Den Kleber verteilt man nun auf der Rückwand des Rahmens und klebt den Schaumstoff darauf fest.
  4. Nachdem der Kleber getrocknet ist und der Schaumstoff auf der Rückwand hält, schlägt man nun die Beiden in das Tuch ein und befestigt das Tuch mit den Reißzwecken auf der Rückwand. Dabei sollte darauf geachtet werden das es gut gespannt ist.
  5. Nun bleibt es einem nur noch übrig die Rückwand samt Tuch und Schaumstoff in den Bilderrahmen einzusetzen und sich an seinem Ordnungsgegenstand zu erfreuen.

Kommentare