Foto: Shutterstock.com

Polsterbezug nähen - wie funktionierts?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:29
Mit etwas handwirklichem Geschick und Kreativität lassen sich die Bezüge auch ganz einfach selbst nähen.

Mit der Zeit sehen Sofas oder Sessel schnell langweilig aus. Neue Polsterbezüge können da aushelfen und frischen Wind in die Einrichtung bringen. Mit etwas handwirklichem Geschick und Kreativität lassen sich die Bezüge auch ganz einfach selbst nähen. Wir zeigen Ihnen, wie es funktioniert und was Sie dafür benötigen.

Tipp

  • Es empfiehlt sich den Stoff vor dem Nähen und Schneiden zu waschen, um kein späteres Eingehen zu riskieren.

Dinge die benötigt werden

  • Schaumstoffblock
  • Stoff
  • Schere
  • Lineal Stift
  • Nadel und Faden bzw. Nähmaschine
  • Reisverschluss

Anleitung zum Nähen eines Polsterbezuges

Maße errechnen

  1. Zunächst müssen Sie die Länge, die Breite sowie die Dicke des Schaumstoffblocks messen.

Soff zurechtschneiden

  1. Als Nächstes zeichnen Sie die Maße auf den Stoff und schneiden alle Teile aus.
  2. Sie benötigen 2 Stoffe (Länge x Breite) und 4 Stoffstreifen (2-mal Länge x Dicke / 2-mal Breite x Dicke).
  3. Wichtig ist, dass Sie jeweils einen zusätzlichen Rand von 2 cm lassen, welcher für die Naht benötigt wird.
  4. Zusätzlich muss einer der längeren Seitenstoffstreifen (Länge x Dicke) mittig in der Länge durchgeschnitten werden, um später den Reißverschluss daran zu befestigen.

Polsterbezug zusammennähen

Bitte beachten Sie, dass Sie alles auf links nähen und am Ende umkrempeln müssen, damit es von außen ordentlicher aussieht.

  1. Zunächst wird ein Stoff (Länge x Breite) mit einem langen Seitenstreifen zusammengenäht.
  2. An die 2. lange Seite des Seitenstreifens wird genau auf dieselbe Art der 2. Stoff (Länge x Breite) drangenäht.
  3. Als Nächstes werden an jede kurze Seite des Seitenstreifens (welcher nun in der Mitte liegt) die jeweils kürzeren Streifen (Breite x Dicke) genäht.
  4. Nun werden die beiden Hälften des zuvor geteilten Streifens mit einem Reisverschluss zusammengenäht.
  5. Hierbei unbedingt darauf achten, dass der Reisverschluss auf die Innenseite befestigt wird.
  6. Jetzt alles zusammennähen, sodass nur noch 1 länglicher Streifen für den Stoffstreifen mit dem Reisverschluss übrig bleibt, welcher im Anschluss genau an diese Stelle genäht wird.
  7. Nun alles umkrempeln, den Schaumstoffblock hinein und den Reisverschluss verschließen.

Kommentare