Foto: Shutterstock.com

Raumplaner für Möbel? - Das sind die besten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:09
Möbeleinrichtung einfach via PC planen.

Wenn Du Dich für Deinen Umzug vorbereiten oder Deine Wohnung umgestalten möchtest, dann gibt es mittlerweile schöne, einfache Programme für den PC, um schon im Vorfeld zu planen, wo Deine Möbel stehen könnten.

  • Für die meisten Programme musst Du Dich zunächst registrieren. Doch ich habe Dir hier zwei kostenlose Einrichtungsplaner herausgesucht, die selbsterklärend verwendbar sind.
  • Diese Raumplaner für Möbel sind in Deutsch, haben viele Einrichtungsgegenstände, Dekorationsstücke und andere Extras zur Auswahl. Die erstellten Bilder kannst Du dann speichern.
  • Die Wohnung oder das Haus kannst Du mit Raumplanern verschiedenster Sorte und auf unterschiedliche Weise planen – durch eine schon vorhandene Grundriss-Zeichnung, einem eigenen Grundriss-Entwurf am PC oder auch komplett im 3D-Format. Hier zeige ich Euch ein einfaches und ein 3D-Programm.
  • Gerade für die 3D-Planung gibt es noch weitere kostenlose Programme, die ebenso selbsterklärend funktionieren, für die man sich vorher aber registrieren muss um Zeichnungen speichern zu können.

  • ein PC mit möglichst großem Bildschirm, damit man natürlich die erstellte „Wohnung“ gut erkennen kann. Mit den kleinen Laptops ist das manchmal etwas schwierig.
  • Am einfachsten ist die Planung mit Hilfe einer Maus oder einem Grafiktablett. Nur mit dem Touchpad ist sie meist relativ schwerfällig zu erledigen.

Raumplaner online

Der einfache Planer (http://www.einrichtungsplaner-online.de)

  • Diesen Raumplaner für Möbel kannst Du im Vorfeld schon testen – es wird ein Test-Grundriss einer Wohnung zur Verfügung gestellt, die man bearbeiten kann.
  • Dieses Programm ist sehr einfach gehalten und kann kein 3D. Trotzdem sind die End-Ergebnisse als recht professionell anzusehen.
  • Du brauchst Dich nicht anzumelden und zu registrieren, es gibt keine Nutzungseinschränkungen und keine Limitierung
  • Du kannst einen schon vorhandenen Grundriss hochladen oder einen eigenen erstellen.
  • Projekte können mit anderen Leuten geteilt und sogar gemeinsam bearbeitet werden. Per Verlinkung können die Entwürfe aufgerufen und weiter bearbeitet werden.
  • Die Einrichtung, verschiedene Dekoration und Fußböden kannst Du aus der oberen Leiste aussuchen. Selbst eine Beschriftung der Skizze ist möglich. Alles im Stil einer Handzeichnung.
  • Einen kleinen irreführenden Faktor gibt es: im Kopf des Programmes steht direkt unter dem Namen „Einrichtungsplaner online“ eine Google-Anzeige für ein Möbelhaus … - Das sieht aus, als müsste man dort drauf drücken, um die Möbelstücke für die Wohnung auszusuchen – nee, man wird auf diesen Online-Händler gelotst ….


Der 3D-Planer (http://www.roomsketcher.com/de/)

  • Kostenloser Einrichtungsplaner in 3D; Boden, Türen, Fenster kannst Du damit in wenigen Minuten planen und mit Möbeln einrichten. Auch dieser ist ohne eine Installation bereit.
  • 3D- und sogenannte Spot-Ansichten kannst Du damit speichern und weiter verwenden, auch eine 360-Grad-Ansicht als Rundumsicht für den Gesamtüberblick der Wohnung speicherbar.
  • Sehr einfach zu bedienendes Planungs-Tool für absolut professionelle Ergebnisse


Früher habe ich mich immer – nachdem ich die Maße meiner neuen Wohnung hatte - hingesetzt und einen Grundriss auf ein Blatt Papier gebracht sowie meine Möbel im Maßstab dazu gezeichnet und ausgeschnitten, um diese hin und her schieben zu können und mir einen Überblick schaffen zu können, wie ich mich einrichten könnte. Mit diesem tollen Raumplaner für Möbel kann man sich diese ganze Arbeit sparen. Ich bin begeistert und werde meine Wohnung garantiert bald umgestalten!

Kommentare